Philipp und Keuntje gewinnen Trophäe: Astra-Kampagne holt goldenen Effie

 

Der GWA hat die effektivsten Kommunikationskampagnen des Jahres ausgezeichnet. Insgesamt wurden 17 Effies verliehen, davon drei in Gold, sieben in Silber und weitere sieben in Bronze. Philipp und Keuntje wurden für ihre Astra-Kampagne ausgezeichnet.

Der GWA hat die effektivsten Kommunikationskampagnen des Jahres ausgezeichnet. Insgesamt wurden 17 Effies verliehen, davon drei in Gold,
sieben in Silber und weitere sieben in Bronze. Gewinner des Abends war Jung von Matt. Die Agentur konnte gleich drei Trophäen mit nach Hause nehmen.

Gold ging in diesem Jahr an die Carlsberg Deutschland Markengesellschaft mit Philipp und Keuntje, die Gold für "Astra bleibt analog" bekamen, und OMD Germany. Für "Giro sucht Hero" ging ein goldener Effie an den Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) mit Jung von Matt und AM Agentur für Kommunikation. McDonald's Deutschland wurde zusammen mit razorfish und Heye & Partner für die die Crowd Sourcing Promotion "Mein Burger" mit Gold ausgezeichnet.

Zu den Silber-Gewinnern gehören u.a. Grey Worldwide, Ogilvy Deutschland und Draftfcb Deutschland. Dreimal wurde die Trophäe in der Kategorie Social vergeben: Das "BISS Bürger in sozialen Schwierigkeiten"-Magazin gewann zusammen mit der DDB Tribal Group eine der silbernen Trophäen für die Kampagne "Bottle Recruitment". Scholz & Friends Berlin und die "Unabhängige Beauftragte zur Aufarbeitung des sexuellen Kindermissbrauchs" wurden für die Kampagne "Sprechen hilft" ausgezeichnet. Der dritte silberne Effie in der Kategorie Social ging an die ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur und Grabarz & Partner mit der Kampagne "Das Trojanische T-Shirt".

Zu den Bronze-Gewinnern zählen u.a. BBDO Germany, Kolle Rebbe und Innocean Worldwide. Einen Überblick über alle Gewinner und Finalisten gibt es hier. Insgesamt gab es elf Kategorien und 36 Finalisten.

Zu der diesjährigen Jury gehörten u.a. Julia Jäkel (G+J Deutschland), Peter Feld (Beiersdorf), Peter Figge (Jung von Matt) und Karen Heumann (thjnk). Den Juryvorsitz hatte GWA-Präsident Lothar Leonard inne.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.