Joko & Klaas weiter unter Beschuss: Blogger schicken Beschwerde an den Fernsehrat

19.10.2012
 

Joko & Klaas stehen nach ihrer umstrittenen Aktion bei der ZDFneo-Sendung "neoParadise" weiter unter Beschuss. Ein paar bekannte Blogger haben nun Beschwerde beim Fernsehrat eingereicht. Man habe genug von lahmen Entschuldigungen für sexuelle Belästigung im ZDF, begründet Anatol Stefanowitsch die Aktion.

Joko & Klaas stehen nach ihrer umstrittenen Aktion bei der ZDFneo-Sendung "neoParadise" weiter unter Beschuss: Ein paar Blogger haben nun Beschwerde beim Fernsehrat eingereicht. "Wir waren der Auffassung, dass vor allem das ZDF selbst hier eine echte Verantwortung übernehmen müsse, und wir waren außerdem der Meinung, Beschwerden und Entschuldigungen, die ausschließlich über die sozialen Netzwerke laufen, würden der Ernsthaftigkeit des Vorfalls nicht ausreichend gerecht", schreibt Anatol Stefanowitsch im Namen von Anke Domscheit-Berg, Juliana Goschler (a.k.a. "Dr. Mutti"), Susanne Klingner und Katrin Rönicke von "Frau Lila", Antje Schrupp und Joachim Schulz. Man habe genug von lahmen Entschuldigen für sexuelle Belästigung im ZDF, bringt es Stefanowitsch auf den Punkt. 

Auszüge aus dem Beschwerdeschreiben:

In der gesamten Filmsequenz werden die sexuelle Belästigung und Vergewaltigung von Frauen und die damit verbundene Entwürdigung verharmlost und als belustigend dargestellt. Sie stellt Frauen als Objekte dar, die man beliebig anfassen kann, und lädt zur Nachahmung ein. Damit leistet die Sendung eines öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders einer frauen­feindlichen Kultur der Übergriffigkeit Vorschub, wo der Bildungsauftrag es im Gegenteil gebieten würde, Aufklärungsarbeit zu leisten.

Mit der sexuellen Belästigung einer unbeteiligten Person wird das Prinzip der Menschen­würde verletzt, das nicht nur im Grundgesetz steht, sondern dem sich auch das ZDF in §3, Abs. 3 seiner Satzung noch einmal explizit verpflichtet, wo es heißt: "Die Anstalt hat in ihren Angeboten die Würde des Menschen zu achten und zu schützen. Sie soll dazu beitragen, die Achtung vor Leben, Freiheit und körperlicher Unversehrtheit, vor Glauben und Meinung anderer und auch vor Natur und Umwelt zu stärken. Die sittlichen und religiösen Über­zeugungen der Bevölkerung sind zu achten. [...]"

Gegen diese Verpflichtung hat das ZDF mit der Produktion und der Ausstrahlung der betreffenden Sequenz eklatant verstoßen. Daran ändert auch die Stellungnahme des Senders auf verschiedene im Internet veröffentlichte Beschwerdeschreiben nichts, die Berührungen seinen "lediglich angedeutet" gewesen, das "Filmteam inklusive unserer beiden Moderatoren" habe "nach dem Dreh noch einmal mit der Messehostess gesprochen" und die Ausstrahlung sei "mit ihrem Einverständnis" erfolgt.

Die Produktion und die Ausstrahlung der betreffenden Sequenz sind inakzeptabel. Wir fordern deshalb den Fernsehrat auf, die Verantwortlichen zu ermitteln und eine klare und unmissverständliche öffentliche Rüge gegen diese auszusprechen. Zu den Verantwortlichen gehören neben den Moderatoren alle an der Produktion dieser Sequenz oder an ihrer Ausstrahlung beteiligten Redakteur/innen und sonstigen Mitarbeiter/innen des ZDF und der Produktionsfirmen "Endemol" und "strandgutmedia". Des Weiteren fordern wir die Verantwortlichen beim ZDF und den beteiligten Produktions­firmen auf, sich unmissverständlich öffentlich zu entschuldigen und sich zu verpflichten, die Intimsphäre von unbeteiligten (oder als unbeteiligt inszenierten) Personen zukünftig zu respektieren und sich allgemein an den §3, Abs. 3 der Satzung des ZDF zu halten.

Ihre Kommentare
Kopf

Frank

19.10.2012
!

Alles OK, wenn diese Damen und Herren das Gleichgewicht wahren und jeden Tag so ein Schreiben für Sender wie RTL, RTL 2, SAT 1 und Pro 7 verfassen.

Danke für die Aufmerksamkeit


Paul

19.10.2012
!

@Frank
Was muss man als Blogger sonst noch machen, um ein Schreiben ans ZDF verfassen zu dürfen? Blut spenden? Amnesty International unterstützen? Mindestens 30 Petitionen für den Weltfrieden unterzeichnet haben? Einmal im Jahr einen Kranz auf dem Grab seiner Eltern niederlegen?

Das Verhalten der Herren Joko & Klass war kritikwürdig, und was die Kritiker sonst noch tun oder lassen, ist deren Sache.


Sonia Wills

19.10.2012
!

Dieses Anliegen ist richtig. Die Entschuldigung des ZDF geradezu läppisch. Was mich nur stört ist, dass die Domscheit-Berg sich jetzt auch noch hier ankoppelt um ein bisschen Öffentlichkeit einzusammeln.


Anatol Schwachkoppski

20.10.2012
!

so ein lächerlicher brief. die sollten sich im keller einsperren und gemeinsam heulen. immer diese möchte-gern-moralapostel - bleibt mir fern. Joko und Klaas sind super - weiter so !


Roswitha Schäfer

20.10.2012
!

ich hab mir diese beiden Spät-Teenie-(Männer) bislang noch nicht gegönnt. Hab ich was verpasst..?? Man muß die "Sachverhalte" bloß mal umdrehen, dann wirds deutlich - Wenn Frauen z.B. an einem Mann herumfummeln würden. Und noch etwas fällt auf - anderer Zusammenhang - aber auch Thema "Frau" - wie überall im Zusammenhang mit Frau Kachelmann die Sprache ist von "seiner jungen Frau". "Die so für ihn in die Bresche springt." Oder auch, dass sie "gelernte Bühnenschauspielerin" sei.


Jules Schwules

21.10.2012
!

Ich habe seit Jahren keinen Fernseher mehr.


Peter Swalovski

21.10.2012
!

@ Roswitha Schäfer
Es tut mir leid, aber ihr Beispiel, die Situation umzudrehen finde ich gerade zu lächerlich. Es würde niemand nur einen einzigen Ton äußern, wenn es anders herum gelaufen wäre. Diese Peinlichkeit findet sich nur in dieser Welt, der Frauen die sich nicht integriert fühlen, vor. Diese Blogger sind einfach attentionwhores und wollen ihren fame erhöhen.


Ischariot Pasadelski

22.10.2012
!

Lächerlich. Moral-Polizei? Reine PR-Aktion der Blogger! Jetzt hat man ihre Namen wenigstens mal gehört. Wäre schön, wenn sie wieder dorthin verschwinden, wo sie hergekommen sind: die vollkommene Bedeutungslosigkeit.


Calvin Tiello

25.10.2012
!

Ich kann mich fast all meinen Vorrednern nur anschließen, vor allem Frank spricht mir aus der Seele! Dieses Hartz4 Fernsehen was aktuell läuft ist viel schlimmer! Dagegen sind Joko & Klaas sehr anspruchsvoll.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.