"Bekanntheitssteigerung und Imageverbesserung": 85% der deutschen Unternehmen nutzen Social Media

31.10.2012
 

Mit fast 85% setzt eine große Mehrheit der deutschen Unternehmen auf Social Media. Damit steigt die Nutzung um 17 Prozent im Vorjahresvergleich. Das berichtet die Fachgruppe Social Media im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. anhand einer aktuellen Befragung unter 140 werbungtreibenden Unternehmen.

Mit fast 85% setzt eine große Mehrheit der deutschen Unternehmen auf Social Media. Damit steigt die Nutzung um 17 Prozent im Vorjahresvergleich. Das berichtet die Fachgruppe Social Media im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. anhand einer aktuellen Befragung unter 140 werbungtreibenden Unternehmen.

Laut der Studie geben mehr als sechs von zehn der befragten Unternehmen an, dass sich ihre bisherigen Social-Media-Aktivitäten gelohnt haben. Zu den wichtigsten Einsatzgebieten zählen Profile in sozialen Netzwerken wie Facebook, Präsenzen bei Twitter oder YouTube und ein eigenes Corporate Blog.

Die Steigerung der Bekanntheit, die Imageverbesserung und ein besserer Zugang zu Zielgruppen und potenziellen Kunden gelten für die Unternehmen als oberste Ziele ihrer Aktivitäten in Social Media.

Insbesondere die werbungtreibende Industrie erkenne in Social Media klare Vorteile, hebt Anna-Maria Zahn (ForschungsWeb) hervor. Sie ist stv. Vorsitzende der Fachgruppe Social Media im BVDW. Noch nie zuvor hätten sich der direkte Kundendialog und der Austausch mit Nutzern so einfach wie in Social Networks gestaltet. "Künftig wird kein Weg mehr an der branchenübergreifenden Professionalisierung von Aktivitäten in Social Media vorbeiführen", sagt Zahn.

Weitere Details aus der Studie "Social Media in deutschen Unternehmen" stehen auf der BVDW-Website unter www.bvdw.org. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.