"München Mord": ZDF dreht Pilot für neue Samstags-Krimireihe

 

Das ZDF testet für den Samstagabend ein Trio, das sich um "besonders knifflige Kriminalfälle" kümmert: Am Dienstag, 6. November, haben die Dreharbeiten für den Pilotfilm zur Krimireihe "München Mord" (Arbeitstitel) in der Umgebung der bayerischen Landeshauptstadt begonnen. Unter der Regie von Urs Egger stehen Marcus Mittermeier, Bernadette Heerwagen und Alexander Held als Ermittlerteam vor der Kamera.

Das ZDF testet für den Samstagabend ein Trio, das sich um "besonders knifflige Kriminalfälle" kümmert: Am Dienstag, 6. November, haben die Dreharbeiten für den Pilotfilm zur Krimireihe "München Mord" (Arbeitstitel) in der Umgebung der bayerischen Landeshauptstadt begonnen. Unter der Regie von Urs Egger stehen Marcus Mittermeier, Bernadette Heerwagen und Alexander Held als Ermittlerteam vor der Kamera. Das Buch für den ersten Fall schrieben Alexander Adolph und Eva Wehrum.

Darum geht's: Ludwig Schaller (Alexander Held), Hauptkommissar der Münchner Mordkommission, bekommt eine letzte Chance, sich in seinem Beruf zu bewähren. Dafür stellt man ihm zwei neue Kollegen an die Seite: den jungen, forschen Harald Neuhauser (Marcus Mittermeier), einen fähigen aber unberechenbaren Kollegen, der sich mit seinen Frauengeschichten immer wieder in Schwierigkeiten bringt, und die junge Polizistin Angelika Flierl (Bernadette Heerwagen), die Schaller aufgrund ihrer fehlenden Berufserfahrung ebenso wenig einschätzen kann. Die drei Ermittler wollen die Fälle aufklären, um die andere Kollegen lieber einen Bogen machen. Ihr erster Einsatz führt sie ins Münchner Umland: Ein Dorf ist offenbar Schauplatz eines mysteriösen Bandenmordes gewesen.

"München Mord" ist eine ZDF-Auftragsproduktion der TV60Filmproduktion GmbH, München. Produzenten sind Sven Burgemeister und Andreas Schneppe. Die Redaktion im ZDF liegt bei Günther van Endert und Petra Tilger. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 5. Dezember 2012, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.