"Four more years": Barack Obamas Sieges-Tweet bricht Social-Media-Rekorde

 

"Four more years" und ein herzerwärmendes Bild von einer innigen Umarmung mit Gattin Michelle Obama twitterte der neue und alte US-Präsident Barack Obama kurz nach seinem Wahlsieg. Die Botschaft wurde bereits in der ersten halben Stunde etwa 260.000 Mal retweeted. Bei Facebook bekam das Bild innerhalb kürzester Zeit fast eine Million "Gefällt mir".

"Four more years" und ein herzerwärmendes Bild von einer innigen Umarmung mit Gattin Michelle Obama twitterte der neue und alte US-Präsident Barack Obama kurz nach seinem Wahlsieg. Die Botschaft wurde bereits in der ersten halben Stunde etwa 260.000 Mal retweeted. Bei Facebook bekam das Bild innerhalb kürzester Zeit fast eine Million "Gefällt mir". Damit bricht Obama alle bisherigen Social-Media-Rekorde.

Den bisherigen Retweet-Rekord hielt der Footballspieler TJ Lang von den Green Bay Packers, schreibt "Spiegel Online". Der hatte sich Ende September 2012 über die Schiedsrichter beschwert und wurde fast 99.000 Mal retweetet.

Mit 31,7 Mio Tweets war die Wahlnacht das meistgetwitterte politische Ereignis aller Zeiten. Der Höhepunkt der Aktivität war demnach die Minute nach Verkündung der Entscheidung mit 327.452 Tweets in einer Minute, schreibt Twitter in seinem Blog. Derzeitiger Stand ist: rund 557.300 Retweets und rund 2.630.200 "Gefällt mir".

Im TV interessierten sich vor allem die Jüngeren für die US-Wahl: "US-Wahl 2012 - Die Wahlparty im Ersten" holte überdurchschnittliche 8,3% Marktanteil (14-49). Den höchsten Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen konnte das einstündige "RTL Nachtjournal Spezial" abstauben - mit 14,8% ab Mitternacht (kress.de vom 7. November 2012).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.