Tomorrow Focus mit Rekordumsatz, aber: Firmenzukäufe und Abschreibungen drücken Gewinn

 

Die Tomorrow Focus AG hat auch im dritten Quartal 2012 kräftig zugelegt: Mit einen Wachstum um 22,5% von 33,3 Mio Euro auf 40,8 Mio Euro verzeichnet Burdas Internettochter den höchsten Quartalsumsatz der Unternehmensgeschichte.

Die Tomorrow Focus AG hat auch im dritten Quartal 2012 kräftig zugelegt: Mit einen Wachstum um 22,5% von 33,3 Mio Euro auf 40,8 Mio Euro verzeichnet Burdas Internettochter den höchsten Quartalsumsatz der Unternehmensgeschichte.

Der Konzernumsatz für die ersten neun Monate 2012 verbesserte sich - dank den Segmenten Transactions und Advertising - im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 17% von 94,7 Mio Euro auf 110,8 Mio Euro.

HolidayCheck und Elitepartner treiben Umsätze

Im Detail: Der Umsatz des Transactions-Segments stieg in den ersten neun Monaten 2012 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 20,3% von 69,1 Mio Euro auf 83,1 Mio Euro. Umsatztreiber waren die HolidayCheck AG und die EliteMedianet GmbH, Betreiberin des Online-Partnervermittlungsportals "ElitePartner.de". Die neuen niederländischen Travel-Beteiligungen Webassets B.V. (kress.de vom 11. Juli 2012) und Tomorrow Travel B.V. trugen mit zusammen rund 5 Mio Euro Umsatz zu dieser Entwicklung bei.

Der Umsatz des Werbe-Segments kletterte in den ersten neun Monaten gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 12,1% von 16,5 Mio Euro auf 18,5 Milo Euro. Die Werbeumsätze sprudeln ließen vor allem der Digitalvermarkter Tomorrow Focus Media und das Nachrichtenportal "Focus Online". Im Technologie-Segment konnte Tomorrow Focus in den ersten neun Monaten 2012 gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht wachsen: um 1,5% von 9,1 Mio Euro auf 9,2 Mio Euro.

Tomorrow Focus verdient weniger

Der Gewinn schmolz im dritten Quartal wegen Firmenzukäufen und Abschreibungen allerdings um 19,3%: Das Konzernergebnis nach Steuern betrug 2,6 Mio Euro nach 3,2 Mio Euro im Vorjahresquartal.

ToFo-Boss Stefan Winners war 2012 in Geldausgeber-Laune

Tomorrow Focus übernahm zum 1. September das französische Online-Reisebüro "Ecotour.com" (kress.de vom 18. August 2012) und im Juli schluckte der Konzern für 21 Mio Euro 51% von Webassets B.V., dem Betreiber des niederländischen Hotel- und Reisebewertungsportals Zoover und der Wetterplattformen von MeteoVista.

ToFo-Boss Stefan Winners gab aber auch etwas ab: Zu Beginn des vierten Quartals verkaufte die Tomorrow Focus AG die Digitalnutzungsrechte an den Marken "TV Spielfilm", "Fit for Fun" und "Cinema" für 5,8 Mio Euro an die Burda News Group, die bereits seit 2009 als Lizenzpartner den redaktionellen Betrieb sowie das Produktmanagement der drei Portale übernommen hatte (kress.de 5. vom November 2012).

Die operativen Konzernergebnisse der ersten neun Monate 2012 lagen zwar teils leicht unter den Werten des Vorjahreszeitraums, gleichzeitig aber, laut Mitteilung, im Rahmen der Planungen: Das Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Konzern-EBITDA) belief sich in den ersten neun Monaten 2012 auf 14 Mio Euro nach 13,9 Mio Euro und damit leicht über Vorjahresniveau (+ 1,0%). Derer Konzern-EBIT sank in den ersten neun Monaten jedoch von 10,4 Mio auf 9,7 Mio Euro (minus 6,6%), ebenso wie das Konzernergebnis nach Steuern, dass ein Minus von 21,9% verzeichnete (von 5,7 Mio auf 4,5 Mio Euro).

Das Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen des dritten Quartals 2012 verbesserte sich auf 6,3 Mio Euro nach 5,2 Mio Euro im Vorjahresquartal (+ 22,4%).

Konzern blickt zuversichtlich ins Geschäftsjahr 2013

Der Vorstand von Tomorrow Focus schaut zuversichtlich in das kommende Geschäftsjahr: Bei dem Transactions-Segment geht der Konzern von einer besonders erfreulichen Entwicklung von Umsatz und operativem Ergebnis aus - dank der Unternehmenszukäufe in Frankreich und  den Niederlanden und den dadurch reduzierten Kosten für die weitere Internationalisierung der Reise-Aktivitäten. Weitere Zukäufe in den Segmenten Transactions und Advertising werden derzeit geprüft.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.