Mit Florian Schroeder: ARD startet Satire- und Parodie-Show "Das Ernste"

 

Comedy zu später Stunde: Die ARD holt mit "Das Ernste" eine neue Satire- und Parodie-Show ins Programm. Die 45-minütige Sendung startet am Donnerstag, den 20. Dezember, um 0:00 Uhr. Es geht es um das Fernsehen, Stars und Sternchen und vor allem um Politiker.

Comedy zu später Stunde: Die ARD holt mit "Das Ernste" eine neue Satire- und Parodie-Show ins Programm. Die 45-minütige Sendung startet am Donnerstag, den 20. Dezember, um 0:00 Uhr. Es geht es um das Fernsehen (Wie viele Talkshows braucht die ARD wirklich?), Stars und Sternchen (Wie kann Harald Glööckler Peer Steinbrück zum pompööösen Wahlsieg verhelfen?) und vor allem um Politiker (Ist Philipp Rösler ein südostasiatischer Sprachroboter oder ein echter Mensch?).

Kabarettist Florian Schroeder (Foto) wird die Parodien und Beiträge im Nachrichten-Stil anmoderieren. Gedreht werden die Sequenzen im "Tagesthemen"-Studio von ARD-aktuell. In der Show präsentiert Jo Brauner zwei Nachrichtenblöcke mit kuriosen und lustigen Kurzmeldungen. Außerdem parodieren Thomas Nicolai, Marti Fischer, Sarah Kelly-Husain und Antonia von Romatowski "die Machtmenschen Deutschlands und die, die es gerne wären".

Vor der neuen Satire-Show darf ab 23:00 Uhr Comedian Dieter Nuhr mit seinem "Jahresrückblick" ran.

Das ZDF hat mit der "heute show" bereits seit 2009 eine Nachrichtensatire im Programm. Anfang November stand Oliver Welke für die 100. Ausgabe der Sendung vor der Kamera.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.