"The Voice" dominiert den Freitagabend: Oliver Geissens RTL-"Chart Show" verpatzt ihr Comeback

 

Einst waren sie die nicht gerade originelle, aber wenigstens bestens eingespielte Erfolgskombi am Freitagabend. Jetzt läuft's für die RTL-Söldner Günther Jauch und Oliver Geissen unrund. Letzterer kehrte mit "Die ultimative Chart Show" zurück - und nur 1,46 Mio 14- bis 49-Jährige wollten ihn sehen (Marktanteil: 14,1%).

Einst waren sie die nicht gerade originelle, aber wenigstens bestens eingespielte Erfolgskombi am Freitagabend. Jetzt läuft's für die RTL-Söldner Günther Jauch und Oliver Geissen unrund. Letzterer kehrte mit "Die ultimative Chart Show" zurück - und nur 1,46 Mio 14- bis 49-Jährige wollten ihn sehen (Marktanteil: 14,1%). 

Zuvor schon lief's für "Wer wird Millionär?" eher mau - zumindest an der Jugendfront. Zwar holte sich der Quizklassiker mit 5,06 Mio Gesamtzuschauern den Reichweiten-Tagessieg. Aber mit nur 15,3 Mio Werberelevanten kann RTL zur besten Sendezeit nicht wirklich zufrieden sein. Der Marktanteil dümpelte bei 13,4% dahin.

"The Voice" beschert Sat.1 den Freitagssieg bei den Werberelvanten

Mit "The Voice of Germany" war die Konkurrenz stark: Jetzt wieder auf Sat.1 lockte die zweite Battle-Ausgabe 4,54 Mio Zuschauer an. Die 2,96 Mio Jüngeren darunter (Marktanteil: 25,7%) standen für den Zielgruppen-Freitagssieg. Den Schwung nahmen mal wieder auch die "Knallerfrauen" (18,2%) voll mit.

ProSieben geht zur besten Sendezeit unter

Kehrseite des Sat.1-Erfolgs war das Scheitern von ProSieben: Hier fanden sich lediglich 990.000 Werberelevante für den Verlegenheitsfilm "The Tuxedo - Gefahr im Anzug", auf den wahrscheinlich sogar Jackie Chan nicht sonderlich stolz ist (Marktanteil: 8,5%). Der schon leicht rostige "Terminator II" kam im Anschluss immerhin auf 11,6%.

Gut lief's für RTL II - dank der x-ten Wiederholung von "The Rock - Fels der Entscheidung" (8,3%). Nicht ganz zufrieden kann Vox mit der Krimiauswertung durch die Serien "CSI: Miami" (6,8%) und "CSI: Den Tätern auf der Spur" (6,7%) sein.

ARD-Familiendrama schlägt die ZDF-Krimis

Bei den Öffentlich-Rechtlichen hatten diesmal nicht die ZDF-Ermittlungen die Nase vorn: "Der Kriminalist" (4,44 Mio Gesamtzuschauer, darunter 710.000 Jüngere) unterlag dem ARD-Familiendrama "Aus Liebe zu Dir" (4,47 Mio, darunter 850.000 14- bis 49-Jährige).

Unterm Strich hatte RTL (14,6%) bei den Tagesmarktanteilen (14-49) nur ganz knapp die Nase vor Sat.1 (14,0%). ProSieben kam auf 10,8%, Vox auf 8,8%, RTL II auf starke 8,3%.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.