Schwäbisch Media schafft neue Position: Michael Meyer-Böhm wird Verlagsdirektor

 

Michael Meyer-Böhm (Foto), 56, wird zum 1. Januar 2013 Verlagsdirektor beim Medienhaus Schwäbisch Media, das mit dem Jahreswechsel von Leutkirch nach Ravensburg zieht. Die Position des Verlagsdirektors wird zu diesem Zeitpunkt neu geschaffen.

Michael Meyer-Böhm (Foto), 56, wird zum 1. Januar 2013 Verlagsdirektor beim Medienhaus Schwäbisch Media, das mit dem Jahreswechsel von Leutkirch nach Ravensburg zieht. Die Position des Verlagsdirektors wird zu diesem Zeitpunkt neu geschaffen. Zum Aufgabenbereich von Meyer-Böhm gehören alle wirtschaftlichen Aktivitäten des Printbereichs - dazu zählen die "Schwäbische Zeitung", Anzeigen-, Amts- und Resthaushaltsblätter sowie Special Interest-Magazine.

Meyer-Böhm war u.a. bereits Verlagsleiter Lübecker Nachrichten, Verlagsgeschäftsführer der Zeitungsgruppe Hamburg und Berlin beim Axel Springer Verlag, Aufsichtsratsvorsitzender bei PropertyGate.com ("Immonet") sowie Geschäftsführer Rhein-Main TV (kress.de vom 25. März 2010). Seit April 2010 ist er als Geschäftsführer des Wochenblatt-Verlages in Ravensburg tätig.

Schwäbisch Media mit Sitz in Leutkirch im Allgäu beschäftigt rund 900 fest Angestellte, 3.000 freie Mitarbeiter und 5.000 Zusteller. Kernprodukt ist die "Schwäbische Zeitung". Zu Schwäbisch Media gehören außerdem  das Tageszeitungs-Portal "Schwäbische.de", die regionale Privatsendergruppe Regio TV, Special-Interest-Magazine sowie Tochterunternehmen für Briefzustellung und Beteiligungen an Radiosendern.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.