kress Awards 2012: Mathias Döpfner ist "kress Kopf des Jahres"

 

Mathias Döpfner (Foto), Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG, ist 2012 "kress Kopf des Jahres". Mit diesem Award zeichnet kress seit 2010 eine Person aus, die die Medien- und Kommunikationsbranche im zurückliegenden Jahr entscheidend geprägt und vorangebracht hat.

Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender der Axel Springer AG, ist 2012 "kress Kopf des Jahres". Mit diesem Award zeichnet kress seit 2010 eine Person aus, die die Medien- und Kommunikationsbranche im zurückliegenden Jahr entscheidend geprägt und vorangebracht hat.

Eine 23-köpfige Jury aus namhaften Experten sprach Döpfner die Auszeichnung zu, weil er sein Haus in vorbildlicher Weise auf den digitalen Wandel eingestellt hat. Digitale Medien tragen bei der Axel Springer AG mittlerweile mit einem Drittel zum Konzernumsatz bei und steuern mehr als die Hälfte der gesamten Werbeerlöse bei.

Bei der Verleihung der kress Awards 2012 in Hamburg hielt Gerd Schulte-Hillen am Donnerstagabend vor 200 Gästen die Laudatio auf Döpfner. Schulte-Hillen leitete fast 20 Jahre lang als Vorstandsvorsitzender das Zeitschriftenhaus Gruner + Jahr, gehörte dem Bertelsmann-Vorstand an und war u.a. auch Aufsichtsratsvorsitzender des Gütersloher Medienkonzerns. Mathias Döpfner war zu Beginn seiner Laufbahn Assistent von Gerd Schulte-Hillen.

Insgesamt hat kress die kress Awards in diesem Jahr in 15 Kategorien vergeben (siehe diese Meldung). Zu den Siegern zählen u.a. der WDR für die Sendung "Markenchecks" (Kategorie TV-/Film-Produktion), ProSiebenSat.1 für das Casting-Format "The Voice of Germany" (TV-Programmierung), die Agentur Reinsclassen für das Kundenmagazin "Mutbürger" (Corporate Publishing) sowie das Musik-Internetportal "tape.tv" (digitale Geschäftsidee) und das Handarbeitsmagazin "Handemade Kultur" (Newcomer).

Weitere Informationen zu den kress Awards 2012 und zur Preisverleihung in Hamburg finden Sie auch unter www.kressawards.de.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.