Stühlerücken in der dfv-Geschäftsführung: Esser und Gotta befördert, Wisken wird Sprecherin

 

Der Deutsche Fachverlag (dfv) ordnet seine Führungsebene neu: Peter Esser, 48, und Markus Gotta, 46, verstärken ab 1. Januar die Geschäftsführung. Beide sind seit Oktober 2008 dfv-Bereichsgeschäftsführer. Sprecherin der Geschäftsführung wird Angela Wisken (Foto), die künftig die publizistische Grundausrichtung des Verlages sowie die Entwicklung digitaler Medienangebote verantwortet.

Der Deutsche Fachverlag (dfv) ordnet seine Führungsebene neu: Peter Esser, 48, und Markus Gotta, 46, verstärken ab 1. Januar die Geschäftsführung. Beide sind seit Oktober 2008 dfv-Bereichsgeschäftsführer.

Esser wird u.a. die kaufmännische Verantwortung für die "Lebensmittel Zeitung" und alle "LZ"-Medien übernehmen, Gotta verantwortet künftig hauptsächlich Umsatz und Ergebnis von "Horizont" und trägt die Gesamtverantwortung für die "Allgemeine Hotel und Gastronomie Zeitung" und die gastronomischen Monatstitel des dfv.

Peter Kley, Holger Knapp, Sönke Reimers und Angela Wisken (Foto) bleiben Mitglieder der dfv-Geschäftsführung. Sprecherin des künftig sechsköpfigen Gremiums wird Wisken, die dann auch die publizistische Grundausrichtung des Verlages sowie die Entwicklung digitaler Medienangebote verantwortet. Sie führt wie bisher sie die Chefredaktionen der dfv-Flaggschiffe "Lebensmittel Zeitung", "TextilWirtschaft" und "Horizont".

dfv beteiligt sich an mehrheitlich Maleki Communications

Außerdem werden einige Geschäftsführungsbereiche zum Jahreswechsel inhaltlich neu zugeschnitten. Damit werde der Tatsache Rechnung getragen, dass Reimers in die Geschäftsführung der Maleki Communications Group eintreten und sich dort um die anstehenden publizistischen Entwicklungsaufgaben kümmern wird. Der dfv übernimmt ebenfalls zum Jahreswechsel eine Mehrheitsbeteiligung an dem Frankfurter Unternehmen, das Konferenzen für die Finanzindustrie veranstaltet.

Auch in der Geschäftsführung des Stuttgarter Matthaes Verlages, einer hundertprozentigen Tochter des dfv, stehen zum 1. Januar Veränderungen an: Verlagsleiter Joachim Eckert, 43, kommt in die Geschäftsführung des Stuttgarter Verlagshauses. Er nimmt neben Clemens Knoll, 59, Platz, der bereits seit 2003 Geschäftsführer des Matthaes Verlages ist.

Klaus Kottmeier, Andreas Lorch, Catrin Lorch und Peter Ruß bleiben unverändert im Aufsichtsrat des dfv.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.