Langeweile-Länderspiel sehen über 10 Mio - "stern TV" mit (oder wegen) Kachelmann im Quoten-Tief

15.11.2012
 

Ist Deutschland Kachelmann-müde? "stern TV" hatte am Mittwoch den ehemaligen ARD-Wettermoderator Jörg Kachelmann zu Gast und stieß damit auf wenig Zuschauerinteresse. Nur 1,00 Mio 14- bis 49-Jährige schalteten die als "Kachelmanns Abrechnung" angepriesene RTL-Sendung ein, der Marktanteil war mit 11,9% einer der schwächsten im laufenden Jahr. Insgesamt schauten die von Steffen Hallaschka präsentierte Reihe nur 2,27 Mio (11,3% Marktanteil).

Ist Deutschland Kachelmann-müde? "stern TV" hatte am Mittwoch den ehemaligen ARD-Wettermoderator Jörg Kachelmann zu Gast und stieß damit auf wenig Zuschauerinteresse. Nur 1,00 Mio 14- bis 49-Jährige schalteten die als "Kachelmanns Abrechnung" angepriesene RTL-Sendung ein, der Marktanteil war mit 11,9% einer der schwächsten im laufenden Jahr. Insgesamt schauten den von Steffen Hallaschka präsentierte Reihe nur 2,27 Mio (11,3% Marktanteil).

Sicher hat das Länderspiel im Ersten "stern TV" Zuschauer geklaut. Allerdings überlappten sich beide Formate nur geringfügig. Zudem holte die Peter-Zwegat-Sendung "Raus aus den Schulden" vor "stern TV" auf RTL immerhin 14,6% Marktanteil bei den Zuschauern unter 50 - mit einer Wiederholung. "Christopher Prosch" kam, ebenfalls mit einer alten Folge, um 20:15 Uhr auf 13,2% Marktanteil in der Zielgruppe.

Über 10 Mio sehen müden Deutschland-Kick im Ersten

Unangefochtener Spitzenreiter in beiden Zuschauerzielgruppen (14-49 und gesamt) war am Mittwoch das Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und Holland. 10,18 Mio (31,7% Marktanteil) sahen keine Tore. Beim 4:4 zwischen der Löw-Elf und Schweden Mitte Oktober waren noch über 13 Mio Fans am Start, der Marktanteil knackte die 40%-Marke. Allerdings ging es dabei auch um Punkte für die WM-Qualifikation und der irre Spielverlauf sprach sich schnell herum. In der jungen Zielgruppe war an diesem Mittwoch die TV-Zuschauertribüne mit 3,54 Mio Guckern ((27,1% MA) ebenfalls sehr gut gefüllt. Den "Sportschau-Club" sahen ab 23:30 Uhr 1,77 Mio, darunter 650.000 14- bis 49-Jährige. 

Vox programmiert erfolgreich gegen Fußball

Bei den Tagesmarktanteilen belegte die ARD mit 12,9% in der werberelevanten Zielgruppe den zweiten Platz hinter RTL (14,8%), ProSieben erreichte 10,0% und Vox lag mit 9,1% sogar gleichauf mit Sat.1 - vor allem die Serie "Rizzoli & Isles" schlug sich beim kleinen Sender prächtig. 

Im Gesamtpublikum gab es am Mittwoch folgenden Zieleinlauf: ARD (17,3%) vor RTL (12,0) und ZDF (11,6%).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.