Hamburg-Chef geht: Marc Feige verlässt Publicis

 

Marc Feige, Geschäftsführer des Hamburger Publicis-Standortes, verlässt das Unternehmen zum Jahresende auf eigenen Wunsch. Freigestellt ist er bereits jetzt.  Nach 12 Jahren im Unternehmen möchte er sich neuen Herausforderungen stellen. Eine Sprecherin bestätigte auf kress-Anfrage einen entsprechenden "W&V"-Bericht.

Marc Feige, Geschäftsführer des Hamburger Publicis-Standortes, verlässt das Unternehmen zum Jahresende auf eigenen Wunsch. Freigestellt ist er bereits jetzt.  Nach 12 Jahren im Unternehmen möchte er sich neuen Herausforderungen stellen. Eine Sprecherin bestätigte auf kress-Anfrage einen entsprechenden "W&V"-Bericht.

Bereits im Juni dieses Jahres habe er seine Kündigung eingereicht. "Nach zwölf Jahren Publicis war es einfach an der Zeit, mal etwas Neues zu machen", so Feige gegenüber dem "Kontakter". "Da war der fairste Zeitpunkt, seine Koffer dann zu packen, wenn aufgrund des Zusammenzugs von Publicis in Hamburg mit Pixelpark/Elephant Seven etwas Neues entsteht."

Feiges Posten soll vorerst Managing Director Matthias Berndt übernehmen, der den Standort bisher gemeinsam mit Feige führte (kress.de vom 8. September 2010). Dazu soll Client Service Director Jens Goldmann von Publicis München zur Unterstützung nach Hamburg kommen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.