Sat.1 stellt Fiction-Highlights fürs Frühjahr vor: Ersteinsatz der "Familie Undercover" verschiebt sich weiter

 

Raus aus dem Flop-Strudel: Das deutsche Fiction-Programm, lange Zeit eine der Stärken von Sat.1, steckte zuletzt oft tief in der Krise. Umso sensibler geht der Sender mit Neuankündigungen um. Die Krimiserie "Familie Undercover", die eigentlich schon in diesem Herbst laufen sollte, dann verschoben wurde, startet jetzt nicht vor dem Frühjahr 2013.

Raus aus dem Flop-Strudel: Das deutsche Fiction-Programm, lange Zeit eine der Stärken von Sat.1, steckte zuletzt oft tief in der Krise. Umso sensibler geht der Sender mit Neuankündigungen um. Die Krimiserie "Familie Undercover", die eigentlich schon in diesem Herbst laufen sollte, dann verschoben wurde, startet jetzt nicht vor dem Frühjahr 2013.

Ursprünglich hätte "Es kommt noch dicker", "Auf Herz und Nieren", "Der Cop und der Snob" sowie die neue Montagsserie "Familie Undercover" mit Stephan Luca und Susan Sideropoulos das Erfolgsquartett des Herbsts abgeben sollen - und eine behutsame Renaissance eigenproduzierter Serien bei Sat.1 beflügeln. Bekanntlich kam es anders: Die ersten drei Neustarts floppten trotz viel Werbung und prominenter Platzierung im Programm ziemlich jämmerlich.

Sat.1 nimmt "Familie Undercover" in Schutzhaft

Nun wird der vierte Nachzügler geschützt: Die Serie rund um den Clan eines Top-Polizisten im Zeugenschutzprogramm wird vom Sender gewissermaßen selbst in Schutzhaft genommen - und weiter ins nächste Jahr verschoben.

Zusätzliche neue Serien wurden auf der Sat.1-Programmpräsentation in Hamburg nicht angekündigt. Dafür kehren "Danni Lowinski" und "Der letzte Bulle" jeweils mit einer vierten Staffel zurück.

Film-Glanz mit Gutti und Witt

Große Hoffnungen setzt Sat.1 auf zwei Event-Filme - darunter die u.a. mit Alexandra Neldel ("Die Wanderhure") prominent besetzte Polit-Satire "Der Minister" über einen Berliner Lügenbaron mit Gelfrisur. Ebenfalls noch im Frühjahr wagt sich Olympia-Siegerin Katarina Witt auf ein neues Eis: Sie übernimmt die Hauptrolle in dem TV-Thriller "Der Feind in meinem Leben", in dem sie von einem Polizisten (Matthias Koeberlin) gestalkt wird. 

Unter den diversen Dienstagsfilmen sticht ein neuer Neunzigminüter mit Anja Kling und Britta Hammelstein hervor: Sie erhalten mit "Hannah Mangold & Lucy Palm - Tod im Wald" eine weitere Chance. Der erste Film einer potenziellen Reihe hatte einst viele Kritiker beeindruckt, kam beim Publikum aber eher durchwachsen an (Marktanteil: 9,2% in der Zielgruppe 14-49).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.