Rekord-Sonntag bei RTL und ARD: 44% für Vettel-Sieg, 12 Mio für Münster-"Tatort"

 

Das erinnert an goldenste Schumi-Zeiten: Sagenhafte 44,0% Marktanteil fährt die Formel 1 nicht zu nachtschlafener Zeit ein, sondern am deutschen Vorabend. 4,32 Mio 14- bis 49-Jährige und 10,62 Mio insgesamt feierten bei RTL mit Sebastian Vettel die Meisterschaft. Die "Tatort"-Spürnasen Thiel und Boerne stellten mit 12,11 Mio Zuschauern einen neuen Münster-Rekord auf.

Das erinnert an goldenste Schumi-Zeiten: Sagenhafte 44,0% Marktanteil fährt die Formel 1 nicht zu nachtschlafener Zeit ein, sondern am deutschen Vorabend. 4,32 Mio 14- bis 49-Jährige und 10,62 Mio insgesamt feierten bei RTL mit Sebastian Vettel die Meisterschaft. Der wurde damit in Brasilien nicht nur zum Helden der Rennstrecke, sondern auch der TV-Quoten gekürt. Dass RTL anschließend zur besten Sendezeit mit nur 15,7% für die Autorennklamotte "Fast & Furious - Neues Modell. Originalteile" ein paar Gänge runterschalten musste, fiel da kaum ins Gewicht.

Die "Tatort"-Spürnasen Thiel und Boerne alias Axel Prahl und Jan Josef Liefers stellten derweil im Ersten mit 12,11 Mio Gesamtzuschauern einen neuen Rekord für ihre Münster-Krimis auf. Die bisherige Bestmarke vom Mai 2011 lag bei 11,86 Mio - den "Tatort"-All-Time-Rekord halten immer noch Manfred Krug und Charles Brauer mit 12,83 Mio im Jahr 1993. Den aktuellen Fall "Das Wunder von Wolbeck" sahen 4,13 Mio unter 50 und sorgten damit für 26,5% Marktanteil - eine starke Nummer zwei hinter dem Vettel-Triumph.

Zum Finale ihrer dritten Staffel gelang es der Flop-Castingshow "X Factor", trotz der starken Konkurrenz etwas zuzulegen. Nach dem Minus-Rekord von 5,3% vor einer Woche konnte Vox immerhin 8,0% in der Zielgruppe notieren. 1,11 Mio zwischen 14 und 49 sowie 1,66 Mio insgesamt interessierten sich dafür, welcher Sieger als nächster in der Versenkung verschwindet. kabel eins und RTL II gingen mit 4,0% für "Der Bibelcode" bzw. 3,5% für "About a Boy" baden.

Deutliche mehr Mühe als sonst sonntags hatte Sat.1 mit seinen US-Krimis. "Navy CIS" blieb mit 9,2% auf der Strecke, "The Mentalist" schaffte auch nur 10,8%. Angesichts des harten Wettbewerbs kann ProSieben mit 15,6% für die Free-TV-Premiere von "Knight and Day" noch ganz zufrieden sein. Immerhin 2,27 Mio Jüngere und 2,99 Mio insgesamt entschieden sich für die Actionschlacht mit Tom Cruise und Cameron Diaz.

Dagegen mochten es 5,76 Mio aus dem Gesamtpublikum eher beschaulich und bevorzugten "Rosamunde Pilcher: Eine Liebe im Herbst" im ZDF, wo "X Factor"-Moderatoren-Darsteller Jochen Schropp sich zeitgleich als Schönling-Darsteller selbst Konkurrenz machte.

Bei den Tagesmarktanteilen (14-49) trug RTL selten gewordene 19,2% davon und hielt die Konkurrenz so auf Abstand. ProSieben schaffte 11,1%, Sat.1 und Das Erste jeweils 8,7%, Vox 6,4%, kabel eins 5,3%, das ZDF 5,1% und RTL II 4,9%.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.