Für den Sieg über RTL reicht's gerade noch: "The Voice" rutscht auf neuen Tiefststand

 

Jetzt wird's knapp: Am Freitagabend rutschte die Sat.1-Show "The Voice of Germany", die ja eigentlich die Monatsbilanz retten muss, erstmalig in dieser Staffel unter die Zwei-Millionen-Marke bei den 14- bis 49-Jährigen. Die 1,98 Mio jüngeren Fans schafften es aber gerade noch, RTL-Konkurrent Oliver Geissen auszustechen.

Jetzt wird's knapp: Am Freitagabend rutschte die Sat.1-Show "The Voice of Germany", die ja eigentlich die Monatsbilanz retten muss, erstmalig in dieser Staffel unter die Zwei-Millionen-Marke bei den 14- bis 49-Jährigen. Die 1,98 Mio jüngeren Fans schafften es aber gerade noch, RTL-Konkurrent Oliver Geissen auszustechen.

Das maue Abschneiden der Musikshow bedeutete einen neuen Staffel-Tiefstwert - und das bei einem Marktanteil von nun 18,3%. Zum Vergleich: Am Vortag kam die Sendung bei ProSieben noch auf 19,8%.

Oliver Geissens Musik-Jahresrückblick verliert gegen Sat.1

Schon am letzten Novembertag hatte RTL mit der knapp vierstündigen Sonderausgabe von "Die ultimative Chart Show" auf die Songs des Jahres zurückgeblickt. Dabei zogen im Durchschnitt 1,79 Mio Jüngere mit (Marktanteil: 17,6%).

Bei Sat.1 dagegen riss "The Voice" wieder mal die "Knallerfrauen" (16,0%) mit. Für die späte Fan-Schmeichelei "The BossHoss Rockumentary" wollten sich aber nur 740.000 Werberelevante erwärmen (11,8%).

"Falling Skies" floppt auf dem späten ProSieben-Sendeplatz

Unter den Privaten hielt ansonsten lediglich ProSieben mit der Wiederholung von "Der unglaubliche Hulk" (11,2%) Anschluss an die beiden Showsender. "Falling Skies" kam später nur auf sehr schwache 7,1%. RTL II fand für "The 6th Day" mit Arnold Schwarzenegger lediglich bei 5,8% der Werbe-Zielgruppe Anklang. 

Ein Reichweiten-Duell lieferten sich schließlich ARD und ZDF: Als Sieger ging die Krimiserie "Ein Fall für zwei" (4,65 Mio Gesamtzuschauer) vom Platz, die Komödie "Die Aufnahmeprüfung" hatten 4,61 Mio auf dem Zettel. Allerdings kam letzter mit einem jüngeren Marktanteil von 6,7% in der Zielgruppe unter 50 besser an. 

Bei den Tagesmarktanteilen kam RTL auf 16,5%. Sat.1 wusste 12,4% der Jüngeren hinter sich, ProSieben nur 10,5%. Das Verfolgerfeld führte Vox mit 8,2% vor RTL II (7,2%) und dem ZDF (5,6%) an.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.