"Unterschiedliche Auffassungen": "Bravo"-Geschäftsführer Gröner verlässt Bauer Media

03.12.2012
 

Stefan Gröner, Geschäftsführer der Bauer München GmbH ("Bravo"-Gruppe), und die Bauer Media Group haben sich getrennt. Grund sind laut Unternehmen "unterschiedlicher Auffassungen über die zukünftige Ausrichtung der Jugendmarken". Die Aufgaben von Gröner übernimmt kommissarisch Sven-Olof Reimers.

Stefan Gröner, Geschäftsführer der Bauer München GmbH ("Bravo"-Gruppe), und die Bauer Media Group haben sich getrennt. Grund sind laut Unternehmen "unterschiedlicher Auffassungen über die zukünftige Ausrichtung der Jugendmarken". Die Aufgaben von Gröner übernimmt kommissarisch Sven-Olof Reimers, Geschäftsführer der Bauer Living GmbH und Bereichsleiter Digital.

Die Geschäftsleitung der Bauer Media Group dankt Stefan Gröner in einer knappen Mitteilung für die erfolgreiche Zusammenarbeit und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. 

Gröner war seit Oktober 2011 Statthalter von Bauer in München. Er löste dort Axel Bogocz ab (kress.de vom 20. September 2011). Gröner verantwortete die gesamte "Bravo"-Gruppe. Zuvor war Gröner als Strategieberater und Interims-Manager, u. a. für die Bauer Media Group, Burda Media und die WAZ-Gruppe tätig. Bis 2006 arbeitete er als Verlagsleiter für den Jugendmarkt in die Bauer Media Group. Seine Karriere begann bei der GfK-Gruppe und bei Gruner + Jahr.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.