Von Axel Springer Mediahouse zur Burda News Group: Karsch schaltet und waltet beim "Playboy"

 

Myriam Joy Karsch (Foto), 34, ist neue Objektleiterin des Männermagazins "Playboy". Sie wird in dieser Funktion die Print- und digitalen Aktivitäten der Marke weiterentwickeln und neue Geschäftsfelder aufbauen. Karsch kommt von Axel Springer Mediahouse, wo sie als Verlagsreferentin die Objekte "Rolling Stone", "Musikexpress", "ME-Style" und "Metal Hammer" betreute.

Myriam Joy Karsch (Foto), 34, ist neue Objektleiterin des Männermagazins "Playboy". Sie wird in dieser Funktion die Print- und digitalen Aktivitäten der Marke weiterentwickeln und neue Geschäftsfelder aufbauen. Karsch kommt von Axel Springer Mediahouse, wo sie als Verlagsreferentin die Objekte "Rolling Stone", "Musikexpress", "ME-Style" und "Metal Hammer" betreute.

Bei Hubert Burda Media ist sie aber keine Unbekannte. Nach ihrem Master-Studium "Medien und Kommunikation" sammelte Karsch von 2007 bis 2009 erste berufliche Erfahrungen in der Verlagskoordination. Als Objektleiterin berichtet sie an Vernon von Klitzing, Director Finance & Operations beim "Playboy".

Im dritten Quartal verkaufte der "Playboy" laut IVW 213.707 Exemplare, das sind im Vergleich zum zweiten Quartal 2,6 Prozent mehr. Im September hatten die Münchner eine maßgeschneiderte HTML-5-Version fürs iPad gelauncht. Mit der plattformunabhängigen Browser-Version umgehen die Macher die strengen Richtlinien des App Stores. Nackte Brüste, wie auf dem Cover üblich, würden dort nicht durch die Kontrollen kommen. Weitere Plattformen wie Android und Windows 8 sollen im kommenden Jahr folgen (kress.de vom 11. September 2012).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.