NDR nimmt zu "Bild"-Bericht Stellung: Budget für neues "Tagesschau"-Studio bei 24 Mio Euro

05.12.2012
 

Der NDR hat zu einem kritischen Bericht der "Bild" über die "Tagesschau" Stellung bezogen: Für die Erneuerung des "Tagesschau"-Studios sei die Summe von 23,8 Mio Euro vorgesehen. Dieser Kostenrahmen werde aus heutiger Sicht eingehalten, so NDR-Sprecher Martin Gartzke. Das neue Studio werde erste in Betrieb gehen, wenn all Arbeitsabläufe zu hundert Prozent sitzen würden.

Der NDR hat zu einem kritischen Bericht der "Bild" über die "Tagesschau" Stellung bezogen: Für die Erneuerung des "Tagesschau"-Studios sei die Summe von 23,8 Mio Euro vorgesehen. Dieser Kostenrahmen werde aus heutiger Sicht eingehalten, so NDR-Sprecher Martin Gartzke. Das neue Studio werde erste in Betrieb gehen, wenn all Arbeitsabläufe zu hundert Prozent sitzen würden. "Der Starttermin 26. Dezember wurde ausschließlich von der 'Bild'-Zeitung behauptet, wir selbst haben aus guten Gründen bislang keinen solchen Termin gesetzt", stellt Gartzke richtig.

Es gebe keinerlei Zeitdruck, Genauigkeit gehe vor Schnelligkeit. Der NDR-Sprecher gibt aber zu, dass im jetzt begonnen Probebetrieb noch nicht alles rund laufe: "Es zeichnet sich ab, dass das Studio deshalb nicht ganz so schnell auf Sendung gehen wird, wie die Beteiligten sich das wünschten."

Die Ausführungen von "Bild" zu Anne Will seien "völlig befremdlich", wird Gartzke deutlich. "Es gibt keine Entscheidung über die Zukunft der Talkshows. Es gibt auch- anders als von 'Bild' behauptet - keinen Auftrag an eine Intendantin oder einen Intendanten, für Anne Will eine andere Beschäftigung zu suchen"; sie moderiere ihre Sendung außerordentlich erfolgreich.Geradezu unsinnig wäre es im Übrigen, angesichts des großen Erfolgs der Tagesschau das bewährte Sprecherprinzip aufzugeben.

Ihre Kommentare
Kopf

Peter F. Meyer

05.12.2012
!

Bleibt auch noch die Frage, ob die 24 mio € aus unseren Gebühren wirklich so dringend notwendig gewesen sind. Aber da ja bei den Öffentlich Rechtlichen keine Wirtschaftlichkeits Aspekte entscheidend sind, sondern nach dem Motto, "das hätte ich gern" verfahren wird, wird so teuer wie möglich eingekauft. So werden Millionen und Abermillionen in einen nie satt werdenden Rachen gestopft. Und verändert ja nichts am Konzept der Tagesschau. Sie verliert gerade Zuschauer wegen des veralteten Konzepts...


Lars

05.12.2012
!

Das ist ja vielleicht ein maximal-populistischer Kommentar. Lange nichts so Dummes mehr gelesen.


Peter F. Meyer

Peter F. Meyer

Forum Filmproductions
Chef

06.12.2012
!

@Lars.
Wer ist dümmer, der der Kritik übt oder der Kritikübende plump und inhaltsleer beleidigt?


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.