Guarino erlaubt sich bösen Scherz: "Das lesen Sie nächste Woche in der FTD..."

06.12.2012
 

Wer den Schaden hat... "FTD"-Korrespondent Tobias Bayer hat Italiens Ex-Finanzminister Giuseppe Guarino, 90, interviewt. Das Gespräch habe viereinhalb Stunden gedauert. Bayer hoffte auf den Ermüdungseffekt und versuchte, Guarino nach einem ausgiebigen Mittagessen zu seiner Meinung über konkrete Personen auszuhorchen.

Wer den Schaden hat... "FTD"-Korrespondent Tobias Bayer hat Italiens Ex-Finanzminister Giuseppe Guarino, 90, interviewt. Das Gespräch habe viereinhalb Stunden gedauert. Bayer hoffte auf den Ermüdungseffekt und versuchte, Guarino nach einem ausgiebigen Mittagessen zu seiner Meinung über konkrete Personen auszuhorchen. Doch Guarino, "leider immer noch hellwach", sei bestens informiert gewesen, dass die "FTD" am Freitag zum letzten Mal erscheine. "Ich antworte danach", soll er gesagt und laut aufgelacht haben.

Von der Anekdote berichtet die "FTD"-Chefredaktion am Donnerstag im Editorial der Zeitung - und richtet sich am Ende an die Leser: "Die Antworten Guarinos werden Sie leider nicht mit mehr mitbekommen."

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.