Das Vox-Pech mit den Jahresrückblicken: Nach Glööckler enttäuscht auch Katzenberger

 

Vielleicht traut Vox seinen schillernden Geschöpfen einfach ein bisschen zu viel zu. Jahresrückblicke scheinen jedenfalls nicht ihre Paradedisziplin zu sein. Vor einer Woche vergeigte Harald Glööckler seine Fashion-Bilanz mit 6,0% Marktanteil (14-49). Nun blieb Daniela Katzenbergers "Mein 2012" mit 7,4% ebenfalls unterm Senderschnitt.

Vielleicht traut Vox seinen schillernden Geschöpfen einfach ein bisschen zu viel zu. Jahresrückblicke scheinen jedenfalls nicht ihre Paradedisziplin zu sein. Vor einer Woche vergeigte Harald Glööckler seine Fashion-Bilanz mit 6,0% Marktanteil (14-49). Nun blieb Daniela Katzenbergers "Mein 2012" mit 7,4% ebenfalls unterm Senderschnitt. Aus der Zielgruppe hingen nur 940.000 an ihren Lippen, insgesamt waren es 1,58 Mio. Mit normalen Folgen ihrer jeweiligen Doku-Soaps schnitten sowohl Glööckler als auch die Katze in der Regel besser ab. Bei Vox zogen die "Goodbye Deutschland!"-Auswanderer nach dem Rückblick auf 8,8% an.

Zum Finale gelang es dem Sat.1-Vierteiler "Die Tore der Welt", nochmal etwas zuzulegen. Insgesamt 3,67 Mio Zuschauer sahen die letzte Episode - 360.000 mehr als am Montag. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es 1,56 Mio, der Marktanteil kletterte von 11,4% auf 12,9%. Vorige Woche hatten die ersten beiden Folgen 15,1% und 13,5% eingespielt.

Mit einer Doppelfolge "In aller Freundschaft" versuchte Das Erste, seine Zuschauer zur besten Sendezeit zu erfreuen. Mit erst 5,62 Mio, dann 6,27 Mio Sehern gesamt gelang das ziemlich gut. Bei den unter 50-Jährigen kamen 7,0% und 8,0% Marktanteil für die Krankenhaus-Soap zustande. Damit war die 20.15-Uhr-Folge allerdings deutlich schwächer als "Mord mit Aussicht" in den vergangenen Wochen.

Nummer eins der 14- bis 49-Jährigen waren zwei frische Folgen "CSI: Miami", die bei RTL 16,7% und 15,8% einspielten. Bei ProSieben lief der Sitcom-Abend mit bis zu 13,5% für "Two and a Half Men", 13,0% für "2 Broke Girls" und 13,9% für "The Big Bang Theory" gewohnt stabil. Stefan Raabs "TV total Pokerstars.de-Nacht" brachte es anschließend auf 10,7%. RTL II konnte sich über starke 9,8% für "Zuhause im Glück" freuen.

Beim Tagesmarktanteil (14-49) lag RTL mit 16,7% an der Spitze. Es folgten ProSieben mit 11,4%, Sat.1 mit 9,4%, Vox mit 8,5%, RTL II mit 7,8%, kabel eins und das ZDF mit je 5,5%, Das Erste mit 5,3%.

Ihre Kommentare
Kopf
Guenter Yogi Lauke

Guenter Yogi Lauke

LaukeMedia&music4U

12.12.2012
!

GLÖÖCKLER & Daniela KATZEKLO sind 2 so abseítige GESTALTEN, auf die die WELT sehr gut verzichten kann!

=> ZARAH LEANDER meint dazu: "Davon geht die Welt nicht unter...!"


Christoph Julius Caesar

Christoph Caesar

CAESAR Enterprises GmbH
Managing Director/CEO

12.12.2012
!

Daniela Katzenberger und Harald Glööckler haben bereits eine Menge erreicht in ihrem Leben. Man muss sie also nicht beleidigen. Die Verantwortlichen für diese Quoten-Pleite ist wohl eher bei VOX zu suchen.

Zu viele Doku-Soaps und Jahresrückblicke sind auch nicht gut. Es muss ein nachhaltiges Konzept gefunden werden.

RTL II möchte nach eigenen Angaben nun auch ein seriöserer Sender werden. Es bleibt abzuwarten, was dabei herauskommt.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.