Neuer Krimi aus dem Saarland kommt im Januar: Striesow feiert Premiere als "Tatort"-Kommissar

 

Am 27. Januar 2013 gehen Devid Striesow und Elisabeth Brück als neue "Tatort"-Kommissare auf Verbrecher-Jagd. Die erste Folge des neu aufgelegte Saarland-Krimis hat den Titel "Melinda".

Am 27. Januar 2013 gehen Devid Striesow und Elisabeth Brück als neue "Tatort"-Kommissare auf Verbrecher-Jagd. Die erste Folge des neu aufgelegten Saarland-Krimis hat den Titel "Melinda". Regie führte Hannu Salonen, der bereits mehrere Episoden verantwortet hat.

Striesow mimt in der Premierenfolge den Hauptkommissar Jens Stellbrink, der - noch nicht offiziell im Dienst - in einem Baumarkt auf ein elternloses Kind trifft. Obwohl es kein Deutsch spricht, gewinnt er das Vertrauen des Mädchens. Auf der Suche nach ihren Angehörigen entwickelt sich sein erster Fall.

Striesow und Brück sind die Nachfolger von Maximilian Brückner (Franz Kappl) und Gregor Weber (Stefan Deininger). Der Saarländische Rundfunk hatte sich von den beiden getrennt. Zur Begründung hieß es, die Geschichte sei zu Ende erzählt. Das sahen die beiden Schauspieler allerdings anders und hatten sich offiziell über das überraschende Aus gegenüber dem "Tagesspiegel" geäußert: "Gerade die Gegensätze waren es, die den Erfolg des Teams ausgemacht haben und die unserer Meinung nach noch lange nicht auserzählt sind" (kress.de vom 10. November 2011).  

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.