Sat.1 ist bereit für Kampf gegen "Köln 50667": "Patchwork Family" startet bereits Ende Januar

 

Noch mehr großflächige Tätowierungen für den Vorabend: Die neue, jeweils einstündige Sat.1-Serie "Patchwork Family", auf der enorme Quoten-Hoffnungen lasten, soll nun schon ab Montag, 28. Januar, werktags um 18:00 Uhr laufen. Dies gab der Sender aktuell bekannt.

Noch mehr großflächige Tätowierungen für den Vorabend: Die neue, jeweils einstündige Sat.1-Serie "Patchwork Family", auf der enorme Quoten-Hoffnungen lasten, soll nun schon ab Montag, 28. Januar, werktags um 18:00 Uhr laufen. Dies gab der Sender aktuell bekannt. 

Es ist ein Experiment, das nun wirklich nicht schief gehen darf: Der mit Laiendarstellern inszenierte Familientrubel zweier Großclans unter einem Dach in der Berliner-Vorstadt soll Sat.1 wieder auf die Überholspur bringen. Erzählt wird von einer Wohngemeinschaft eines Fahrlehrers und einer Streifenpolizistin, die mit einer großen pubertierenden Brut - und dem entsprechenden Kleinkrieg von Badezimmerregelungen bis hin zu Verhaltensauffälligkeiten - zu hadern hat.

Der Sendeplatz bei Sat.1 benötig dringend einer Generalüberholung. Derzeit läuft dort ohne Erfolg die Reihe "Nachbar gegen Nachbar". Auch die Magazine floppten zuletzt.

Hat "Patchwork Family" eine Chance gegen "Köln 50667"?

Allerdings zieht die "Patchwork Family" in einer ziemlich schwierige Quoten-Schlacht: Immerhin läuft dort am 7. Januar der neue "Berlin - Tag & Nacht"-Ableger "Köln 50667" an (kress.de vom 25. September 2012). Die RTL II-Serie, die ebenfalls werktags um 18:00 Uhr zu sehen sein wird, ist eng mit ihrer Mutter-Produktion vernetzt und hat schon vor dem Start über 290.000 Facebook-Fans.

Die "Patchwork Family"-Macher wissen allerdings, was sie tun: Wie "BTN" und "Köln 50667" stammt auch die Sat.1-Produktion aus dem Hause Filmpool Entertainment. Ebenfalls am 28. Januar renoviert Sat.1 auch den 17:00-Uhr-Sendeplatz: Dort muss sich die Dokusoap-Reihe "Hilfe - Ich bin pleite! Letzte Rettung Pfandleiher" bewähren.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.