"Für ein voraussichtlich sehr erfolgreiches Jahr": RTL verschenkt 2.800 iPads an seine Mitarbeiter

 

In Köln regnet es noch vor Weihnachten iPads: Anke Schäferkordt hat sich  stellvertretend für die Geschäftsleitung von RTL Deutschland bei den Mitarbeitern mit einem Apple-Tablet bedankt. Laut der Sendergruppe werden rund 2.800 Geräte verschenkt.

In Köln regnet es noch vor Weihnachten iPads: Anke Schäferkordt hat sich  stellvertretend für die Geschäftsleitung von RTL Deutschland bei den Mitarbeitern mit einem Apple-Tablet bedankt. Laut des Senders werden rund 2.800 Geräte verschenkt. Auch Volontäre, Journalistenschüler und Auszubildende werden bedacht: Sie alle erhalten ein iPad4 in der bestmöglichen Ausstattung und 64 GB Speicher.

Als multimediales Unternehmen würde man das laufende Geschäftsjahr "voraussichtlich sehr erfolgreich" abschließen, hieß es dazu im Intranet. Man habe in einem anstrengenden Jahr viele Projekte initiiert und Chancen der Digitalisierung vielfach nutzen können. Die Geschäftsführerin dankte den Mitarbeitern für ihren Einsatz und ihre Leidenschaft.

Wie die RTL Group in diesem Geschäftsjahr abschneiden wird, wird im Frühjahr 2013 bekannt gegeben. In den ersten neun Monaten konnte die Gruppe ihren Umsatz um 4% auf 4,1 Mrd Euro gesteigert. Zu dem Plus hätten vor allem die Mediengruppe RTL Deutschland, die Produktionsfirma FremantleMedia sowie Wechselkurseffekte beigetragen. Im dritten Quartal konnte die RTL Group dabei ihren Umsatz um 5,5% auf 1,3 Mrd Euro erhöhen. Mit Ausnahme von Deutschland seien fast alle TV-Werbemärkte geschrumpft (kress.de vom 13. November 2012).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.