G+J gibt 50,1%-Anteil zurück: "In" wandert komplett zu Klambt

 

Die Mediengruppe Klambt übernimmt die IN Verlags GmbH & Co KG ("IN – Das Star & Style Magazin") zum 1. Januar 2013 komplett. Damit kommt Klambt-Geschäftsführer Kay Labinsky seinem Ziel einen weiteren Schritt näher, das People-Segment des Verlages zu bündeln.

Die Mediengruppe Klambt übernimmt die In Verlags GmbH & Co KG ("In – Das Star & Style Magazin") zum 1. Januar 2013 komplett. Damit kommt Klambt-Geschäftsführer Kay Labinsky seinem Ziel einen weiteren Schritt näher, das People-Segment des Verlages zu bündeln.

Bislang hielt Gruner + Jahr 50,1% an dem Joint Venture, das seit 2008 besteht. Erst im August hatte die Mediengruppe Klambt den 50%-Anteil von Northern & Shell an der OK! Verlag GmbH & Co KG übernommen, um von da an sie deutsche Ausgabe des internationalen People-Magazins "OK!" allein herauszugeben. Lizenzgeber der Marke ist allerdings weiterhin Northern & Shell. Damals sagte Verleger Lars Rose: "Damit schafft die Mediengruppe Klambt die notwendigen Voraussetzungen, um künftig noch flexibler und offensiver auf die Anforderungen des modernen People-Marktes reagieren zu können." (kress.de vom 29. August 2012)

Auch mit der Komplett-Übernahme von "In" will der Verlag "die richtigen Weichen für die Zukunft unserer People-Marken" stellen, wie sich Klambt-Geschäftsführer Kay Labinsky in einer Mitteilung zitieren lässt. Künftig werden auch Vermarktung und PR von Klambt aus gesteuert. Die Redaktion war von Anfang an bei der Mediengruppe angesiedelt.

Das wöchentliche People- und Lifestyle-Magazin "In" erscheint seit dem 1. Juli 2008 in einem Joint Venture der Mediengruppe Klambt und des Zeitschriftenverlags Gruner + Jahr. Damals hatte G+J Klambt 50,1% der "In"-Anteile abgekauft. Nun gehen sie zurück an die Mediengruppe (kress.de vom 26. Juni 2008). Im dritten Quartal 2012 lag die verkaufte Auflage laut IVW bei 248.041 Exemplaren, 1,31% mehr als ein Jahr zuvor. Im gleichen Zeitraum verlor das Blatt jedoch 16,65% seiner Abonnenten und kommt nun auf 13.813 treue Leser.

Vom Umbau des People-Segments unberührt bleibt das Joint Venture zwischen Klambt und G+J beim wöchentlichen Fashion-Magazin "Grazia".

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.