ProSieben nickt die Verlängerung ab: Raab darf mindestens vier weitere Male Polit-talken

 

Das Presse-Echo war sehr gespalten, die Quote beim jüngeren Publikum eindeutig: Daher gibt ProSieben für die am 11. November erstmalig erprobte neue Stefan-Raab-Show "Abolute Mehrheit" grünes Licht. Eine zweite Ausgabe wird am 17. Februar auf Sendung gehen. Drei weitere im ersten Halbjahr sollen folgen.

Das Presse-Echo war sehr gespalten, die Quote beim jüngeren Publikum eindeutig: Daher gibt ProSieben für die am 11. November erstmalig erprobte neue Stefan-Raab-Show "Abolute Mehrheit" grünes Licht. Eine zweite Ausgabe wird am 17. Februar auf Sendung gehen. Drei weitere im ersten Halbjahr sollen folgen.

Laut "dpa" wird Stefan Raab in der ersten Hälfte von 2013 vier Mal seinen Polit-Talk bestreiten. Wer in die neue Sendung kommen wird, steht noch nicht fest. Beim ersten Durchgang hatte es im Vorfeld vieldiskutierte Absagen gegeben. Die Abstimmung, wer die überzeugendsten Thesen vertrat, gewann im November der FDP-Politiker Wolfgang Kubicki. Weil er die "absolute Mehrheit" mit 42 Prozent der Zuschauer-Stimmen verpasste, hat sich der Jackpot für Ausgabe zwei nun auf 200.000 Euro erhöht.

Joko und Klaas witzeln ab März immer montags

Außerdem hat ProSieben einen Sendeplatz für die geplante wöchentliche Sendung mit Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf gefunden: Sie wird ab Anfang März montags um 22:15 Uhr - nach den Sitcoms und vor "TV total" zu sehen sein. Inhaltlich soll sie sich nicht allzu sehr von "neoParadise" unterscheiden, wie ProSieben-Geschäftsführer Wolfgang Link in einem "dwdl.de"-Interview sagte. 

Anfang Dezember war bekannt geworden, dass Joko und Klaas ihrem bisherigen Heimatsender ZDFneo den Rücken kehren und sich exklusiv an ProSieben binden.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.