"Voraussetzungen für erfolgreiche Sanierung geschaffen": von der Fecht übergibt dapd-Leitung an Köhler-Ma

 

Wolf von der Fecht (Foto) übergibt die Leitung der insolventen dapd-Gesellschaften an den Berliner Rechtsanwalt Christian Köhler-Ma von der Kanzlei Leonhardt Rechtsanwälte.

Wolf von der Fecht (Foto) übergibt die Leitung der insolventen dapd-Gesellschaften an den Berliner Rechtsanwalt Christian Köhler-Ma von der Kanzlei Leonhardt Rechtsanwälte. Von der Fecht, Partner der Sozietät Metzeler von der Fecht und bisher alleiniger Geschäftsführer der Gruppe, hat dazu die Aufhebung der Eigenverwaltung am 19. Dezember beim Amtsgericht Berlin Charlottenburg beantragt.

Die einzelnen Verfahren sollen mit diesem Schritt jeweils in ein Regelinsolvenzverfahren überführt werden, bei denen Köhler-Ma dann die Insolvenzverwaltung übernimmt. Von der Fecht steht Köhler-Ma bis zur Übergabe an einen neuen Investor beratend zur Seite.

"Es ist uns mit dem Restrukturierungskonzept gelungen, die dapd-Nachrichtenagenturgruppe auf eine wirtschaftlich solide Basis zu stellen", so von der Fecht. Seit dem 1. Dezember würden alle von der Insolvenz betroffenen Gesellschaften aus eigener Kraft profitabel arbeiten. "Damit haben wir das Fundament für eine langfristige Perspektive gelegt", sagt von der Fecht.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.