Zuschauerschwund auch in Folge 3: "Disney Quizshow" zu schwach, um Sat.1 zu helfen

 

Vor zwei Jahren hatte es "Die große Disney Quizshow" (damals mit Kai Pflaume) noch auf einen Zielgruppen-Schnitt von 12,7% gebracht. An diesem Freitag schalteten sich nur 1,15 Mio jüngere Zuschauer zu, so dass Sat.1 nicht über einen mittelmäßigen Marktanteil von 10,3% hinaus kam.

Vor zwei Jahren hatte es "Die große Disney Quizshow" (damals mit Kai Pflaume) noch auf einen Zielgruppen-Schnitt von 12,7% gebracht. Diesmal schalteten sich nur 1,15 Mio jüngere Zuschauer zu, so dass Sat.1 nicht über einen mittelmäßigen Marktanteil von 10,3% hinaus kam.

Die "Knallerfrauen" im Anschluss standen nur bei 8,0% der 14- bis 49-Jährigen auf dem Programm. Den gesamten Freitag über erreichte nach dem Frühstücksfernsehen kein Format zweistellige Wert. Kein Wunder, dass sich Sat.1 unter dem Strich mit einem schwer enttäuschenden Tagesschnitt von nur 8,3% zufrieden geben musste.

RTL spult das Erfolgsprogramm mit "GZSZ" und "Chart Show" ab

Deutlich besser, wenn auch ohne erkennbare Höhepunkte im Ablauf, lief's für RTL: Bezeichnenderweise holte der Vorabend-Dauerbrenner "GZSZ" mit 1,95 Mio Werberelevanten (21,2%) den Tagessieg. "Die ultimative Chart Show" gab sich im Anschluss mit 16,9% zufrieden.

Vergleichsweise gut kam auch ProSieben durch den Hauptabend - dank der "Fantastic Four"-Wiederholung (12,5%) und noch einmal "Hancock" (12,1%).

"Panic Room" verschafft kabel eins viel Aufmerksamkeit

Im Spielfilm-Konzert spielte allerdings diesmal auch kabel eins mit, wo David Finchers "Panic Room" belagert wurde (8,5%). Im RTL II-"Haus am See" hatten sich 7,3% der Jüngeren eingemietet.

ARD siegt mit Afrika-Schmonzette

Dennoch dominierten wie üblich die Öffentlich-Rechtlichen das TV-Geschehen am Freitagabend: Tagessieger mit der Top-Reichweite von 5,51 Mio Gesamtzuschauern wurde die Fernweh-Schmonzette "Afrika ruft nach Dir" (ARD).

Auf Platz zwei landete der ZDF-Klassiker "Ein Fall für zwei" mit 5,24 Mio Gesamt-Krimifans, darunter aber immerhin 1,03 Mio Jüngeren (9,3%).

Starke Quote für Kalkofes Tele-5-Rückblick

Fast schon ein bisschen öffentlich-rechtlich schäumte auf Tele 5 schließlich Oliver Kalkofe bei seinem "Jahresrückblick": Die XL-Satiresendung kam zur besten Uhrzeit auf einen strammen Zielgruppen-Schnitt von 2,1%.

Tagesbilanz: RTL wusste 15,0% der 14- bis 49-Jährigen hinter sich, ProSieben immerhin 12,0%. Gut lief's für Vox (7,8%), kabel eins (6,3%) und RTL II (6,0%).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.