Media-Tenor-Jahresranking: "Spiegel" auch 2012 öfter zitiert als "Bild"

 

Und wieder einmal muss sich Springers "Bild" hinten anstellen: "Der Spiegel" ist auch 2012 der meistzitierte Medientitel in den deutschen Meinungsführer-Medien. Das ergibt das Zitate-Jahresranking von Media Tenor.

Und wieder einmal muss sich Springers "Bild" hinten anstellen: "Der Spiegel" ist auch 2012 der meistzitierte Medientitel in den deutschen Meinungsführer-Medien. Das ergibt das Zitate-Jahresranking von Media Tenor. Die Redaktion des Hamburger Nachrichtenmagazins habe bei vielen Sachthemen wie der Euro-Schuldenkrise oder dem Rechtsterror die Meinungsführerschaft inne. Zudem würden Wirtschafts- und Unternehmensthemen stärker wahrgenommen und dabei auf den "Spiegel" vertraut.

Knapp daneben ist auch vorbei: Die "Süddeutsche Zeitung" hat die "Bild am Sonntag" fast eingeholt und setzte laut Media Tenor bei vielen Themen abseits der skandalträchtigen Debatten wie der Wulff-Affäre Akzente. Trotzdem muss die "SZ" den dritten PLatz (noch) der "BamS" überlassen.

"Tagesspiegel" & "FAZ" müssen sich vor Welt-Gruppe in Acht nehmen

Zu den Gewinner zählen außerdem v.a. die Titel der sogenannten "blauen Gruppe" des Springer-Verlags. "Die Anstrengungen des Springer-Verlags rund um das im September 2010 gegründete Investigativ-Team der Welt-Gruppe zahlen sich aus", sagt Roland Schatz, Gründer und Chefredakteur von Media Tenor International. "Es sind vor allem die exklusiven Nachrichten und Geschichten, die den Erfolg der 'Welt' und der 'Welt am Sonntag' im Zitate-Ranking ausmachen. Damit laufen sie den Kollegen von 'Tagesspiegel' und 'FAZ' inzwischen den Rang ab", so Schatz weiter.

Bei den Regionalzeitungen sticht die "Rheinische Post" im Zitate-Ranking besonders hervor - sie darf auf Platz zwei hinter dem "Tagesspiegel" Platz nehmen. Dabei sind es nicht mehr in erster Linie die landespolitischen Themen, die zitiert würden, sondern die Berichterstattung der Berliner Parlamentsredaktion. Sie würden inzwischen zu Themen wie der Steuer- und Arbeitsmarktpolitik ähnlich häufig zitiert wie "Süddeutsche" und "FAZ".

Facebook auf dem Absteiger-Ast

Facebook und Youtube verlieren laut Media Tenor allmählich an Bedeutung als Nachrichtenquelle. Der Kurznachrichtendienst Twitter sei dagegen weiterhin ein beliebtes Instrument des Politikbetriebes, um Botschaften ungefiltert weiterzugeben.

Im vergangenen Jahr hatte der "Spiegel" im Zitate-Rankings der PMG Presse-Monitor GmbH ebenfalls die Nase vor der "Bild" (kress.de vom 4. Janaur 2012). Das Media-Tenor-Zitate-Ranking beruht nicht auf einer computerunterstützten Analyse, sondern auf Erhebungen von geschulten Codierern. Insgesamt wurden von den Media-Tenor-Analysten zwischen Januar und Dezember 2012 in den Politik- und Wirtschaftsteilen der 41 deutschen Meinungsführermedien 27.281 Zitate ausgewertet.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.