Über 10 Mio Zuschauer für Odenthal-Ermittlungen: Erste "Tatort"-Rekordquote des neuen Jahres

 

Schon länger verrichtet die Ludwigshafener Kriminaler-WG (Ulrike Fokerts/Andreas Hoppe) Dienst nach Vorschrift: Dennoch interessierten sich am Sonntagabend 10,02 Mio Zuschauer für den "Tatort: Kaltblütig". Der ARD brachte das natürlich den Tagessieg - und die beste (von bislang drei) "Tatort"-Reichweiten 2013 ein.

Schon länger verrichtet die Ludwigshafener Kriminaler-WG (Ulrike Fokerts/Andreas Hoppe) Dienst nach Vorschrift: Dennoch interessierten sich am Sonntagabend 10,02 Mio Zuschauer für den "Tatort: Kaltblütig". Der ARD brachte das natürlich den Tagessieg - und die beste (von bislang drei) "Tatort"-Reichweiten 2013 ein. Das ist das größte Fan-Publikum für einen Lena-Odenthal-Krimi seit Dezember 1992!

Für die bleierne Krimi-Routine, der diesmal die starken Episoden-Rollen (Götz Schubert, Anna Loos) Leben einhauchte, fanden sich 3,27 Mio jüngere Krimifans zwischen 14 und 49 Jahren, was dem ARD-Film einen Hammer-Marktanteil von 21,1% einbrachte. Dem Talk "Günther Jauch" blieben im Anschluss 4,67 Mio Gesamtzuschauer, darunter 940.000 Jüngere (7,4%).

Auch Pilcher-Schmonzette schlägt "IBES" bei der Reichweite

Über sehr guten Zuspruch durfte sich allerdings auch der traditionell parallel zum "Tatort" programmierte ZDF-Schmachtfetzen "Rosamunde Pilcher: Eine Frage der Ehre" freuen: Mit 6,77 Mio Gesamtzuschauern landete er sogar noch vor der RTL-Sonntagsausgabe von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" (6,34 Mio).

Patrick Nuo faselt von Pornos, Joey von viel zu Vielem

Allerdings räumte das erste Dschungelcamp ohne Helmut Berger - der sich jetzt angeblich einem "gesünderen" Lebensstil widmen möchte - bei den Werberelevanten ab: 4,09 Mio jüngere Fans ertrugen stoisch Patrick Nuos Porno-Beichte ("Ich war extrem abhängig"), das Gezicke von Fiona, Katzenmama und Georgina sowie die Hilflosigkeit von Joey Heindle, den die Netz-Gemeinde bereits den "Rainforest Gump" nennt. Der Marktanteil (33,4%) gab jedoch gegenüber dem Samstagswert (36,5%) auf extrem hohem Niveau etwas nach.

Otto-Premiere auf RTL schlägt die ProSieben-Erstausstrahlung

Dafür erreignete sich für RTL zur Primetime ein kleines Sonntagswunder: In allgemein auf albern getrimmten Zeiten lockte die Free-TV-Premiere von "Otti's Eleven" 2,49 Mio werberelevante Klaumaukfreunde an (16,2%). Damit schlug RTL die Erstausstrahlung des weitaus besseren ProSieben-Films "Der Ghostwriter" (1,54 Mio), der sich mit nur 10,8% zufrieden geben musste.

Schon wieder: kabel eins geht mit Fernsehfilm unter

Die Familienehre rettete der Schwestersender Sat.1 - dank der starken Sonntagsserien "Navy CIS" (16,3%) und "The Mentalist" (14,1%). Völlig versagte dagegen die kabel eins-Wiederholung von "Abgrund - Eine Stadt stürzt ein" (2,9%). Vox sicherte sich mit der "Promi Shopping Queen" 8,5% der Werbe-Zielgruppe, RTL II mit "Age of the Dragons" 5,0%.

Bei den Tagesmarktanteilen (14-49) führte so mit Abstand RTL (16,2%) vor ProSieben (11,2%) und Sat.1 (10,4%). Die ARD kam - auch dank der stark nach gefragten Wintersportübertragungen unter Tage - auf sehr beeindruckende 10,0%.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.