Dschungelcamp-Quoten: Die Frauen sind für den Rekordstart verantwortlich

14.01.2013
 

Durchschnittlich 7,11 Millionen Zuschauer ab drei Jahren haben am Wochenende die ersten drei Folgen von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" auf RTL verfolgt. Das sind so viele wie nie zuvor. Wie eine Sonderauswertung von media control zeigt,

Durchschnittlich 7,11 Millionen Zuschauer ab drei Jahren haben am Wochenende die ersten drei Folgen von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" auf RTL verfolgt. Das sind so viele wie nie zuvor. Wie eine Sonderauswertung von media control zeigt, ist vor allem das weibliche Publikum für diese tollen Werte verantwortlich.

Schalteten 2012 noch 3,57 Millionen Frauen ab 14 Jahre ein (Marktanteil: 24,9%), so waren es 2013 bislang 4,07 Millionen (Marktanteil: 27,4%) - rund eine halbe Million bzw. 14% mehr. Bei den ganz Kleinen sind die schleimigen Dschungelprüfungen sogar noch beliebter: 210.000 Mädchen zwischen drei und 13 Jahren (Marktanteil: 55,0%) bedeuten ein Plus von 50.000 Zuschauerinnen bzw. 30%. Gemeinsam mit den 14- bis 19-jährigen Frauen (56,6%) holen sie die mit Abstand höchsten Marktanteile.

Keine Veränderung gibt es dagegen in der männlichen Zielgruppe: 2,69 Millionen Männer ab 14 Jahre (2012) stehen 2,70 Millionen Männern in der aktuellen Staffel gegenüber. Auch die Marktanteile (21,9% zu 21,5%) bleiben nahezu gleich.

Basis der media-control-Sonderauswertung sind die Einschaltquoten der ersten drei Dschungelcamp-Ausgaben 2012 und 2013.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.