Drei neue Primetime-Shows im Frühjahr: RTL setzt wieder auf Allzweckwaffe Daniel Hartwich

 

RTL holt im Frühjahr drei neue Showformate in die Primetime - zwei Neuentwicklungen und eine Adaption aus Großbritannien. Los geht's am Freitag, 22. Februar, um 21:15 Uhr mit der Familien-Eventshow "Shooting Stars - Promis an ihren Grenzen". Eine Woche darauf folgt die Gameshow "Cash Crash" mit RTL-Allzweckwaffe Daniel Hartwich.

RTL holt im Frühjahr drei neue Showformate in die Primetime - zwei Neuentwicklungen und eine Adaption aus Großbritannien. Los geht's am Freitag, 22. Februar, um 21:15 Uhr mit der Familien-Eventshow "Shooting Stars - Promis an ihren Grenzen". Dort trainieren junge Talente (Kinder und Jugendlichen zwischen 10 und 17 Jahren) ihre Stars für einen  Auftritt in einer völlig neuen Disziplin wie Breakdance, Klavier oder Gesang. Als Promis sind u.a. Moderatorin Sylvie van der Vaart, Schauspieler Ingo Naujoks, Olympia-Silbermedaillen-Turner Marcel Nguyen, Schauspielerin Christine Neubauer sowie Ex-Fußballer und TV-Moderator Thomas Helmer dabei. Am Ende entscheidet deren Auftritt darüber, wie viel Geld die jungen Talente gewinnen. "Shooting Stars" ist eine Adaption des britischen ITV-Formats "Born to Shine" und wird von ITV Studios Germany im Auftrag von RTL in Hürth produziert.

Im März läuft "Cash Crash" mit Daniel Hartwich

Eine Woche darauf folgt die Gameshow "Cash Crash" mit Daniel Hartwich (Freitag, 1. März, 21:15 Uhr), in der um und mit 500.000 Euro gespielt wird. Die Kandidaten bekommen zu Beginn der Show Geldbündel im Wert von einer halben Mio Euro, die sie möglichst verlustfrei durch die Spielrunden bringen müssen. Sobald das Geld den Boden berührt, ist es verloren. Für die Spiele stehen dem Team insgesamt drei Joker zur Verfügung, die aber teuer bezahlt werden müssen. "Cash Crash" ist eine Neuentwicklung von Shine Germany und wird im Auftrag von RTL in Köln-Ossendorf produziert.

Hartwich kommt in diesem Jahr bereits beim Dschungelcamp zum Einsatz (kress.de vom 24. Oktober 2012). Außerdem löste er im vergangenen Jahr Marco Schreyl als "Supertalent"-Moderator ab (kress.de vom 12. Juli 2012).

Schreyl und Zietlow moderieren "Unschlagbar"

Als dritten Neustart holt RTL die sogenannte Challenge-Show "Unschlagbar" ins Programm. Hier lassen die Kölner Marco Schreyl wieder ran: Gemeinsam mit Sonja Zietlow steht er am Freitag, 15. März, um 20:15 Uhr vor der Kamera. Die Moderatoren stellen Kandidaten vor, die von sich behaupten, in einer bestimmten Disziplin unschlagbar zu sein. Zietlow und Schreyl suchen weltweit nach Herausforderern, die es mit diesen Kandidaten aufnehmen können. Dabei stehen die Beiden auch untereinander im Konkurrenzkampf, denn jeder möchte, dass sein Gegner auf den "Unschlagbaren" trifft- doch darüber entscheidet nur das Studiopublikum.

Am Ende der Show winkt eine Siegprämie von 50.000 Euro. "Unschlagbar" ist eine Neuentwicklung von Endemol Deutschland und wird im Auftrag von RTL in Köln produziert.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.