Leo Burnett: Lennart Wittgen berät die Berliner Kunden

 

Lennart Wittgen (Foto) übernimmt als Account Director die Beratung des Berliner Büros von Leo Burnett. In dieser Funktion kümmert er sich um die Berliner Kunden und um den Ausbau des mittlerweile auf 25 Personen angewachsenen Büros.

Lennart Wittgen (Foto) übernimmt als Account Director die Beratung des Berliner Büros von Leo Burnett. In dieser Funktion kümmert er sich um die Berliner Kunden und um den Ausbau des mittlerweile auf 25 Personen angewachsenen Büros. Wittgen berichtet direkt an Andrea Albrecht, Managing Director, Leo Burnett Deutschland.

Wittgen kommt von Young & Rubicam, wo er als Account Director internationale Marken und Firmen wie Alfa Romeo, Accenture, Bel, Boehringer-Ingelheim, Danone, Land Rover und Volvic betreute. Weitere Stationen waren DDB und TBWA.

Leo Burnett gibt es seit 1969 auch in Deutschland. Die Agenturgruppe, bestehend aus Leo Burnett, Leo Burnett/Laeufer, Ignition Groupe und Avenue Advertising, hat Büros in Frankfurt und Berlin. Mit insgesamt 240 Mitarbeitern betreut die Agentur u. a. Kunden wie Goodyear, Carl Zeiss Sports Optics, Fiat, Philip Morris, Procter & Gamble und Samsung. Leo Burnett Deutschland gehört zu Leo Burnett Worldwide mit 94 Büros in 83 Ländern. Das Netzwerk ist seit dem 1. Oktober 2002 eine hundertprozentige Tochter der Publicis Groupe.

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.