ARD-Livespiel von RTL und ZDF abgehängt: Mauer Start in die Fußball-Rückrunde

 

Die gute Nachricht: Der Ball rollt wieder. Weniger aufregend verlief - trotz der vielen Tore - der Bundesliga-Start in der ARD. Für die Live-Partie "Schalke - Hannover" interessierten sich am Freitagabend mit 4,49 Mio deutlich weniger Zuschauer als bei vergleichbaren Top-Begegnungen. Beim Auftakt Ende August saßen über sechs Mio Fans vor dem Spiel, in dem Bremen gegen Dortmund antrat.

Die gute Nachricht: Der Ball rollt wieder. Weniger aufregend verlief - trotz der vielen Tore - der Bundesliga-Start in der ARD. Für die Live-Partie "Schalke - Hannover" interessierten sich am Freitagabend mit 4,49 Mio deutlich weniger Zuschauer als bei vergleichbaren Top-Begegnungen. Beim Auftakt Ende August saßen über sechs Mio Fans vor dem Spiel, in dem Bremen gegen Dortmund antrat.

Im Gesamtpublikum blieb die Übertragung mit einem Marktanteil von 13,9% relativ nahe am Sender-Mittelwert. Allerdings brachte das Spiel der ARD 1,36 Mio jüngere Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren ein - und dort einen Marktanteil von 11,4%.

Überraschender als der sicher geglaubte Abenderfolg entwickelte sich aber die Handball-WM-Übertragung um 18:15 Uhr: Die Partie "Deutschland - Frankreich" verfolgten 1,06 Mio Jüngere (12,7%).

"IBES" gewann eine Million Fans hinzu - Silva flog raus

Trotzdem gab's natürlich kein Vorbeikommen am Höhenflieger RTL: Das Dschungelcamp, in dem Großmaul Silva als erster rausgewählt wurde, hatte gegenüber dem Vortag exakt eine Million Gesamzuschauer dazugewonnen. Mit 7,47 Mio Fans war der Reichweiten-Tagessieg unbestritten. In der Werbezielgruppe hatten sich 4,34 Mio Jüngere (41,1%) zugeschaltet.

Dabei lief's für RTL schon am Abend prächtig: Die Langfassung von "Wer wird Millionär?" verfolgten 6,05 Mio Gesamtzuschauer, darunter 1,98 Mio Werberelevante (16,9%). 

Auch ZDF-"Staatsanwalt" hängte den Fußball ab

Ebenfalls vor dem ARD-Fußball war "Der Staatsanwalt": Der ZDF-Krimi lockte 6,06 Mio Gesamtzuschauer, darunter 1,03 Mio Unter-Fünfzigjährige (9,0%), an. "SOKO Leipzig" kam in der jüngeren Zielgruppe sogar auf 9,5%. 

An ProSieben ging mit "X-Men 2" (10,0%) der Abend eher vorbei. Noch enttäuschender war der Zuspruch für "Nur noch 60 Sekunden" (Sat.1, 8,9%). Dagegen kam RTL II mit "American Pie 2" auf vergleichsweise erfreuliche 7,2%.

Unterm Strich erzielte RTL einen werberelevanten Marktanteil von 20,7%. ProSieben kam auf 10,0%, Sat.1 nur auf 8,4% - vor Vox (8,1%) und der ARD (7,7%).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.