8,40 Mio verfolgen den "Fischerkrieg": "Polizeiruf" lässt Hollywood-Klamauk alt aussehen

 

Der "Fischerkrieg" in Rostock trieb am Sonntag stolze 8,40 Mio Krimi-Zuschauer um und machte den "Polizeiruf 110" zur meistgesehenen Sendung nach der "Tagesschau" (8,65 Mio). Auch bei den Jüngeren konnten die Ermittler Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner abräumen: 2,42 Mio unter 50 sorgten für 16,0% Marktanteil.

Der "Fischerkrieg" in Rostock trieb am Sonntag stolze 8,40 Mio Krimi-Zuschauer um und machte den "Polizeiruf 110" im Ersten zur meistgesehenen Sendung nach der "Tagesschau" (8,65 Mio). Auch bei den Jüngeren konnten die Ermittler Anneke Kim Sarnau und Charly Hübner abräumen: 2,42 Mio unter 50 sorgten für 16,0% Marktanteil. Damit war der siebte Fall der Kommissare die bislang erfolgreichste Folge des Duos, das seit 2010 ermittelt. Zugleich hatte in der ARD seit November 2008 kein "Polizeiruf" eine höhere Quote.

RTL und ProSieben zogen so zur Sonntags-Primetime den Kürzeren. Zwar hatten beide Sender Free-TV-Premieren in petto, allerdings nur von zweitklassigem Hollywood-Klamauk. Die Vampirfilm-Parodie "Beilight: Biss zum Abendbrot" brachte es in der Zielgruppe immerhin auf für ProSieben-Verhältnisse überdurchschnittliche 13,7%. "Dickste Freunde" musste sich bei RTL mit 15,7% begnügen.

Genau auf Augenhöhe mit dem Marktführer platzierte Sat.1 seine neueste "Navy CIS"-Episode, die ebenfalls 15,7% erreichte. Im Anschluss setzte "The Mentalist" den starken Lauf fort und spielte 15,2% ein. Kaum zum Zuge kam die zweite Liga: Nur 3,5% waren "Tornado" bei kabel eins beschieden, nur 5,0% "Troja" bei RTL II und 6,3% dem "Perfekten Promi Dinner" bei Vox.

Da war das ZDF mit 8,1% bei den Jüngeren für die "Katie Fforde"-Schmonzette "Eine teure Affäre" noch deutlich stärker. Insgesamt ließen sich hier 5,89 Mio romantisch unterhalten.

Später am Abend war selbstredend der Dschungel das Maß der Dinge, wenn auch wieder deutlich unter den Rekordwerten vom Samstag. 6,62 Mio Gesamtzuschauer entschieden sich für "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!", bei den Werberelevanten verschafften 4,25 Mio RTL einen Marktanteil von 40,1%.

Etwas weniger Interesse wurde dem zweiten Großereignis des Tages zuteil, der Landtagswahl in Niedersachsen. Das Erste zog mit seinem "Tagesthemen Extra" 5,80 Mio gesamt und 9,2% bei den Jüngeren, das ZDF mit seiner "heute"-Sonderausgabe 5,48 Mio und 7,8% bei den Jüngeren.

Mit 16,7% Tagesmarktanteil (14-49) hat RTL den Sonntag abgeschlossen. Für ProSieben blieben 10,6%, für Sat.1 10,1%, fürs ZDF 9,6%, fürs Erste 6,8%, für Vox 6,1%, für RTL II 4,9% und für kabel eins 4,4%.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.