TUI übt scharfe Kritik am ARD-"Markencheck": "Von den Autoren hinters Licht geführt"

22.01.2013
 

Mit einer fast 9.000 Zeichen langen Mitteilung hat der Reiseveranstalter TUI seiner Wut auf den "ARD-Markencheck" am Montagabend Ausdruck verliehen. Darin wurde der Reise-Marktführer auf Qualität, Service, Preis und Fairness getestet. "Wir halten den TUI-Markencheck von gestern Abend für durch und durch tendenziös", sagt TUI-Kommunikationschef Mario Köpers.

Mit einer fast 9.000 Zeichen langen Mitteilung hat der Reiseveranstalter TUI seiner Wut auf den "ARD-Markencheck" am Montagabend Ausdruck verliehen. Darin wurde der Reise-Marktführer auf Qualität, Service, Preis und Fairness getestet. "Wir halten den TUI-Markencheck von gestern Abend für durch und durch tendenziös", sagt Mario Köpers, Leiter Unternehmenskommunikation der TUI Deutschland. Er werfe in weiten Teilen ein völlig falsches Bild auf das Unternehmen.

Man sei schockiert über die Art und Weise, wie dieser Beitrag gestaltet worden sei. Und dann wird Köpers noch deutlicher: "Von den Autoren fühlen wir uns hinters Licht geführt, denn diese Ergebnisse entsprechen in weiten Teilen nicht den Aussagen, die während der Dreharbeiten uns gegenüber getroffen wurden. Michael Houben, einer der beiden Autoren, sagte sinngemäß, dass es gar nicht so einfach gewesen sei, beim Thema Qualität etwas Negatives zu finden und TUI eigentlich das Prädikat 'überragend' verdient gehabt hätte, wenn man in einem Hotel nicht Sicherheitsmängel entdeckt hätte."

In einem (Selbst-)"Interview" auf der TUI-Unternehms-Website verweist Köpers darauf, dass in den sozialen Netzwerken (auf Twitter zum #Markencheck, sowie auf der TUI-Facebook-Seite) der TV-Beitrag überwiegend zerrissen und die Objektivität angezweifelt wurde. Von "Äpfel und Birnen" sei die Rede gewesen, von der "Unmöglichkeit, komplett identische Urlaubsangebote zu identifizieren" sowie von "Dschungelcamp- und RTL-Niveau" des Checks. Zu TUI selbst sei die Resonanz überwiegend positiv gewesen. "Offenbar sind die Kunden in der Lage, einen solchen Beitrag richtig einzuordnen", so Köpers.

Der zuständige WDR sagte zu der Kritik am Dienstag gegenüber dpa: "Wir können in der TUI-Reaktion nichts sehen, was unsere Ergebnisse widerlegen würde."

Der "TUI-Check" war kein Quoten-Hit

Das Zuschauerinteresse an dem "TUI-Check" war am Montag vergleichsweise gering. Nur 2,81 Mio schalteten insgesamt ein, der Marktanteil lag bei unterdurchschnittlichen 8,1%. Bei den 14- bis 49-Jährigen kam die Reihe nur auf 6,7% Marktanteil. 

Ihre Kommentare
Kopf
Harald Müller

Harald Müller

Oplayo GmbH
CEO

22.01.2013
!

Ich habe mir nun einige Markenchecks angesehen und mit Kollegen diskutiert. U.E. wird bemüht danach gesucht irgend etwas negatives zu finden - nur um den "Anschein" der Objektivität zu rechtfertigen.

Die ÖR sind, weil von Menschen gemacht, genauso subjektiv wie jede andere Doku auch.

Oft wäre es besser das Urteil dem Zuschauer zu überlassen, statt einer extrem simplifizierten "Endnote".


AKS

22.01.2013
!

Auch wenn TUI sich unfair dargestellt sieht - jeder TV-Beitrag, der uns immer wieder daran erinnert, dass in der Hotel- und Tourismusbranche weltweit vorwiegend nach Ausbeutertarif bezahlt wird, ist ein guter Beitrag! Schön, wenn man wie TUI offenbar ethische Grundsätze hat, aber Grundsätze allein genügen leider auch nicht...


René Schellbach

René Schellbach

Freier Journalist für Text - Foto - Layout

22.01.2013
!

Das Problem gibt es öfters. Als Pressesprecher weiß man nie genau, was am Ende in der Zeitung steht oder in die Sendung kommt. Journalisten rücken mit Enthüllungen meist nicht im Vorgespräch heraus. Aber wenn der Müll im Hotel plötzlich sorgfältig getrennt wird, nachdem die Reporter offiziell angefragt haben, dann hat die Pressestelle rasch reagiert. Dumm nur, wenn die Medienleute schon vorher nachgeschaut haben.


Bully Bullahn

22.01.2013
!

Wie heißt es: Getroffene Hunde bellen.


Leslie

23.01.2013
!

"Offenbar sind die Kunden in der Lage, einen solchen Beitrag richtig einzuordnen", so Köpers. Na, warum dann diese Aufregung bei TUI ??? Wie heisst der Spruch: "Getroffene Hunde bellen".


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.