Welt/"Berliner Morgenpost"/"Hamburger Abendblatt": Stephan Madel verantwortet nationale Vermarktung

 

Stephan Madel (Foto), 42, bisher Gesamtanzeigenleiter Welt-Gruppe/"Berliner Morgenpost", ist ab sofort zusätzlich General Manager Marketing Welt-Gruppe/"Berliner Morgenpost"/"Hamburger Abendblatt". Damit verantwortet er auch die nationale Vermarktung der Medienmarken.

Stephan Madel (Foto), 42, bisher Gesamtanzeigenleiter Welt-Gruppe/"Berliner Morgenpost", ist ab sofort zusätzlich General Manager Marketing Welt-Gruppe/"Berliner Morgenpost"/"Hamburger Abendblatt". Damit verantwortet er auch die nationale Vermarktung der Medienmarken.

Madel übernimmt sein neues Aufgabenfeld von Kai-G. Ehrenschneider Brinkmann, der seit 1. Januar komissarischer General Manager Marketing Welt-Gruppe/"Berliner Morgenpost"/"Hamburger Abendblatt" war. Zuvor hatte Philipp Zwez den Posten inne. Zwez, der zum 1. Januar die Position als General Manager Mitte übernommen hatte, verlässt das Unternehmen.

Ansonsten bleiben beide Organisationen unverändert: Die nationale Vermarktung wird wie bisher von Axel Springer Media Impact gesteuert, die regionale Vermarktung setzt weiterhin der Verlagsbereich der Welt-Gruppe/"Berliner Morgenpost"/"Hamburger Abendblatt" um. Die Aufgaben von Dirk Seidel, Gesamtleiter Vermarktung Hamburg, bleiben demnach unverändert bestehen. Er berichtet weiterhin an die Verlagsgeschäftsführung.

Madel berichtet bei nationalen Vermarktungsthemen an Dietmar Otti, Managing Director Marketing Axel Springer Media Impact, und bei der regionalen Vermarktung an die Verlagsgeschäftsführung Welt-Gruppe/"Berliner Morgenpost"/"Hamburger Abendblatt".

Madel arbeitet bereits seit 2000 bei Axel Springer in verschiedenen Funktionen in der Vermarktung – unter anderem als Anzeigenleiter für "Bild".

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.