Nach gelungener Testfahrt: Burdas Automagazin "Grip" geht in Serie

 

Die Burda News Group ("Focus", "TV Spielfilm") bringt ihr Motormagazin "Grip" ab Freitag, 22. März, alle zwei Monate heraus. Das Heft basiert auf der von Focus TV produzierten und wöchentlich bei RTL II ausgestrahlten Sendung "Grip" und richtet sich v.a. an Männer.

Die Burda News Group ("Focus", "TV Spielfilm") bringt ihr Motormagazin "Grip" ab Freitag, 22. März, alle zwei Monate heraus. Das Heft basiert auf der von Focus TV produzierten und wöchentlich bei RTL II ausgestrahlten Sendung "Grip" und richtet sich v.a. an Männer.

"Das neue Mitglied der Burda News Group hat mit über 60.000 verkauften Exemplaren unsere Erwartungen voll erfüllt und auch für ein positives Echo im Anzeigenmarkt gesorgt", sagt Vernon von Klitzing, der "Grip" als Director Finance & Operations verantwortet. "Konsequenterweise werden wir 'Grip' crossmedial inszenieren und die bereits seit fünf Jahren im TV erfolgreiche Marke weiterentwickeln."

Mit dem Erstverkaufstag der zweiten Ausgabe startet auch die "Grip"-Homepage unter "grip-magazin.de" mit Fokus auf Videos und einer umfassenden Fakten-Datenbank.

Die gedruckte "Grip" lag am 2. November 2012 zum ersten Mal am Kiosk (kress.de vom 13. August 2012). Die nächste Ausgabe erscheint - ebenso wie das Testheft - zum Preis von 3,50 Euro und in einer Druckauflage von 150.000 Exemplaren. Die redaktionellen Verantwortung trägt "Playboy"-Chefredakteur Florian Boitin.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.