Er kehrt Springer den Rücken zu: Christoph Rüth wird Geschäftsführer bei Madsack

 

Christoph Rüth (Foto), 45, ist ab 1. April weiterer Konzern-Geschäftsführer der Mediengruppe Madsack. Rüth kommt von der Axel Springer AG, wo er seit 2009 Verlagsgeschäftsführer der Welt-Gruppe/Berliner Morgenpost/Hamburger Abendblatt war.

Christoph Rüth (Foto), 45, ist ab 1. April weiterer Konzern-Geschäftsführer der Mediengruppe Madsack. Die Konzerngeschäftsführung besteht derzeit aus Herbert Flecken (Vorsitz noch bis 30. Juni 2013), Thomas Düffert (Vorsitz ab 1. Juli 2013) und Sven Fischer (Beteiligungen, Controlling, Revision).

Rüth kommt von der Axel Springer AG, wo er seit 2009 Verlagsgeschäftsführer der Welt-Gruppe/Berliner Morgenpost/Hamburger Abendblatt war (kress.de vom 14. Januar 2009). Zuvor arbeitete er viele Jahre in verschiedenen Managementfunktionen bei Gruner+Jahr, zuletzt als Geschäftsführer der "Financial Times Deutschland" und stellvertretender Verlagsgeschäftsführer der G+J Wirtschaftsmedien.

Springer macht Caspar zur Rüth-Nachfolgerin

Bei Springer übernimmt Stephanie Caspar, 39, spätestens zum 1. August gemeinsam mit Frank Mahlberg die Verlagsgeschäftsführung der Welt-Gruppe/Berliner Morgenpost/Hamburger Abendblatt. Mahlberg wird sich schwerpunktmäßig auf die beiden regionalen Marken konzentrieren, Caspar auf die Welt-Gruppe. Sie berichtet künftig direkt an Jan Bayer, Vorstand Welt-Gruppe und Technik sowie Vorsitzender der Verlagsgeschäftsführung der Welt-Gruppe.

Caspar ist Gründerin und Geschäftsführerin des zur Otto-Group gehörenden e-Commerce-Unternehmens Mirapodo. Ihre berufliche Laufbahn startete sie als Unternehmensberaterin bei McKinsey. Darauf folgten Stationen bei Ebay, zuletzt als Direktorin Strategie, und bei Immobilienscout24, als Mitglied der Geschäftsleitung.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.