"Grazia" befördert: Angela Meier-Jakobsen kommt in die Chefredaktion

 

Angela Meier-Jakobsen (Foto), Ressortleiterin Text, ist ab 1. Februar Mitglied der "Grazia"-Chefredaktion. Meier-Jakobsen kam 2009 zur "Grazia" - erst war sie freie Mitarbeiterin, dann Chefreporterin und seit September 2010 leitet sie das Ressort Text.

Angela Meier-Jakobsen (Foto), Ressortleiterin Text, ist ab 1. Februar Mitglied der "Grazia"-Chefredaktion. Meier-Jakobsen kam 2009 zur "Grazia" - erst war sie freie Mitarbeiterin, dann Chefreporterin und seit September 2010 leitet sie das Ressort Text. Zuvor arbeitete sie als Freelancerin für verschiedene Frauenzeitschriften, darunter "Brigitte" und "Für Sie", und als Redakteurin bei "Freundin" und "Fit For Fun".

Außerdem hat "Grazia" mit David Röhr einen neuen Art Director gefunden. Er verantwortet ab sofort die Gestaltung des Premium-Fashion-Weeklies und folgt damit auf Jesta Brouns, die den Verlag (Guner+Jahr/Klambt Style-Verlag) laut Mitteilung auf eigenen Wunsch verlässt.
 
Röhr arbeitete seit 2009 freiberuflich als Art- und Creative Director für verschiedene Verlags- und Corporate Publishing-Projekte. Zuvor war er als stellvertretender Art- und Creative Director für "Vanity Fair" und acht Jahre beim Rodale-Motor-Presse Verlag tätig. Dort hatte er die Positionen des Art Directors der "Sports Illustrated" und die des stellvertretenden Art Directors der Magazine "Best Life", "Men's Health Best Fashion" und "Men's Car" inne.

"Grazia" erscheint weltweit in 20 internationalen Ausgaben, u.a in Frankreich, UK, China und Australien. Die Zeitschrift ist 1938 in Italien vom Verlag Arnoldo Mondadori S.P.A., Mailand, der auch Lizenzgeber für die deutsche Ausgabe ist, gegründet worden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.