News Corp. und Time Warner potenzielle Interessenten: Permira und KKR sollen P7S1-Ausstieg ausloten

04.02.2013
 

Die Finanzinvestoren KKR und Permira spielen den Ausstieg bei ProSiebenSat.1 durch. Nach Berichten von "Financial Times" und "Bloomberg" hätten die Finanzinvestoren die US-Großbank JPMorgan beauftragt, Möglichkeiten eines Verkaufs auszuloten.  Dabei ist von einem Teil- bis zu einem Gesamtverkauf die Rede.

Die Finanzinvestoren KKR und Permira spielen den Ausstieg bei ProSiebenSat.1 durch. Nach Berichten der "Financial Times" und "Bloomberg" hätten die Finanzinvestoren die US-Großbank JPMorgan beauftragt, Möglichkeiten eines Verkaufs auszuloten. Dabei ist von einem Teil- bis zu einem Gesamtverkauf die Rede. Noch in diesem Jahr könnten sich KKR und Permira zurückziehen. Zusammen halten sie 53% an den Medienkonzern - die Beteiligung hat derzeit einen Marktwert von 3 Mrd Euro.

Zu den potenziellen Interessenten könnten laut "FT" Axel Springer, Time Warner, Comcast oder Rupert Murdochs News Corp. gehören, die gerade die Mehrheit an Sky Deutschland übernommen hat. Bei Time Warner ist Gerhard Zeiler, der ehemalige RTL-Group-Chef, Präsident von Turner Broadcasting System International. Permira und ProSiebenSat.1 wollten den Angaben zufolge den Bericht nicht kommentieren.

ProSiebenSat.1 hatte zuletzt seine Sender in Nordeuropa verkauft, was die Spekulationen über einen möglichen Ausstieg der Mehrheitseigentümer KKR und Permira befeuerte. Der Verkauf hatte 1,3 Mrd Euro gebracht.

Ende vergangener Woche teilte zudem der Medienkonzern Bertelsmann mit, dass man erwäge, die Beteilung an der RTL Group zu reduzieren. Bis zu 2 Mrd Euro könnte der Verkauf eines großen Aktienpakets in die Kasse der Gütersloher spülen. Das Geld benötigt Bertelsmann dringend für den Konzernumbau. 

Ihre Kommentare
Kopf
Guenter Yogi Lauke

Guenter Yogi Lauke

LaukeMedia&music4U

04.02.2013
!

"Der Teufel scheisst immer auf den grössten Haufen" - Alte deutsche Bauern-Weisheit


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.