"Schaurig, aber wahr": Vox startet Werbekampagne für "Grimm"

 

"Ende gut, alle tot", "Märchenmord in Serie", "Schaurig, aber wahr" und "Wenn sie nicht gestorben sind, dann töten sie noch heute": Mit diesen Sprüchen wirbt Vox ab sofort für die neue Mystery-Crime-Serie "Grimm", die am 18. Februar um 20:15 als Free-TV-Premiere startet. 

"Ende gut, alle tot", "Märchenmord in Serie", "Schaurig, aber wahr" und "Wenn sie nicht gestorben sind, dann töten sie noch heute": Mit diesen Sprüchen wirbt Vox ab sofort für die neue Mystery-Crime-Serie "Grimm", die am 18. Februar um 20:15 als Free-TV-Premiere startet (kress.de vom 8. Januar 2013).

"Ob an klassischen Plakatstellen, über digitale Plakate, Kinotrailer, Anzeigen oder online – die Passanten, Zuschauer und User werden in den nächsten Wochen durch Motive und Aktionen unmittelbar in die schaurig-schöne Märchenwelt des US-Serien-Hits entführt", sagt Dirk Lüninghake, Marketing Manager Vox.  

Bereits Anfang Januar nahm der Sender Trailer ins Programm. Crosspromotion-Trailer sind außerdem bei RTL und Super RTL sowie auf "Vox.de" zu sehen. Zusätzlich weisen Promo-Animationen im laufenden Programm auf die neue Serie hin. Einen Vorgeschmack gibt es auch bereits über What's App. Ins Kino kommen die Trailer ab Donnerstag, 7. Februar.

Mitte Februar startet zusätzlich eine bundesweite Plakat-Aktion. In acht deutschen Großstädten können sich die Passanten außerdem auf sogenannte Lentikular-Plakate (Wackelbild) freuen.

Märchenbuch bei "Voxnow.de"

Auch online macht Vox auf die neue Serie aufmerksam: Am Starttag erwartet die User u.a. ein Homepage-Event in Form eines Märchenbuches bei "Voxnow.de". Dazu kommt ein redaktionelles Special mit Bewegtbild, Biografien, Interviews, Episodenvorschauen, einem Quiz zur Serie und einem Glossar zu den Wesen der Mystery-Crime-Serie bei "Vox.de".

Verantwortlich für den Off-Air-Auftritt ist die Marketingabteilung von Vox, entwickelt wurden die Motive von der Hamburger Agentur Jung von Matt/Neue Elbe. Die Werbeagentur gestaltet seit Sommer 2012 den Außenauftritt des Kölner Senders.

Die On-Air-Kampagne verantwortet die Vox On Air Promotion: Malte Eckstein und Florian Grünewald (Vox On Air Producer); sowie Juliane Richter (verantwortliche Grafikerin) und Rolf Amann (Sounddesigner).

Ihre Kommentare
Kopf

Stefan

05.03.2013
!

Ich bin Vater von 2 kleinen Kindern und wirklich auch nicht gegen die Serie als solches.
Aber warum unternimmt niemand etwas gegen eine derartige öffentliche Werbekampagne.
Was ist aus dem Jugendschutz geworden.
Ich finde es absolut unverständlich, dass solche grässlichkeit 4m hoch an Litfasssäulen prangt.
Wo sind hier die kontrollmechanismen.
Und da wundern sich die Menschen noch, dass die Kinder abstumpfen.
Solche Plakate gehören nicht in die Landschaft und gehören verboten.
Versteht mich nic


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.