(Statista-)Infografik des Tages: Zahl der Spam-Accounts bei Facebook ist rückläufig

06.02.2013
 

Rund 76 Millionen irreguläre Accounts zählte Facebook Ende 2012. Damit verstoßen 7,2% aller Accounts gegen die Vorgaben des Unternehmens. Davon entfällt der Löwenanteil mit fünf Prozent aller monatlich aktiven Nutzer auf doppelte Nutzerkonten (52,8 Millionen Accounts). Deutlich verringert hat sich mit 1,3 Prozent die Zahl der falsch eingeordneten Accounts (13,7 Millionen Accounts).

Rund 76 Millionen irreguläre Accounts zählte Facebook Ende 2012.  Damit verstoßen 7,2 Prozent aller Accounts gegen die Vorgaben des Unternehmens. Wie die Statista-Infografik zeigt, entfällt davon der Löwenanteil mit fünf Prozent aller monatlich aktiven Nutzer auf doppelte Nutzerkonten (52,8 Millionen Accounts). Deutlich verringert hat sich mit 1,3 Prozent die Zahl der falsch eingeordneten Accounts (13,7 Millionen Accounts).

Ebenfalls rückläufig sind die Spam-Accounts. Ihr Anteil fiel von 1,5 auf 0,9 Prozent (9,5 Millionen Accounts). Noch im Sommer 2012 galten irreguläre Accounts als ein wachsendes Problem. Die aktuellen Zahlen aus Facebooks Quartalsbericht zeigen nun, dass das Unternehmen bei der Jagd nach Spammern offenbar in der zweiten Jahreshälfte 2012 einige Erfolge vorweisen kann.

Die Statista GmbH betreibt das Statistikportal Statista.com. Sie hat ihren Sitz in Hamburg und New York und beschäftigt derzeit 65 Mitarbeiter, darunter Datenbank-Experten, Redakteure und Statistiker. "Statista.com" bietet Statistiken zu rund 60.000 Themen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.