Springer holt Frauen in die Chefredaktion: Tanit Koch, Doris Hart und Alexandra Würzbach befördert

 

Axel Springer befördert Tanit Koch (Foto), 35, derzeit Redaktionsleiterin "Bild" Hamburg, zur stellvertretende Chefredakteurin. Sie führt künftig die "Bild"-Unterhaltungsredaktion. Textchefin Doris Hart, 40, wird stellvertretende Chefredakteurin für das Ressort Nachrichten Inland und Ausland, sowie für die "Bild"-Regionalausgaben. Alexandra Würzbach, 44, bisher Autorin bei "Bild", steigt zur Textchefin und zum Mitglied der Chefredaktion auf.

Axel Springer befördert Tanit Koch (Foto), 35, derzeit Redaktionsleiterin "Bild" Hamburg, zur stellvertretende Chefredakteurin. Sie führt künftig die "Bild"-Unterhaltungsredaktion. Textchefin Doris Hart, 40, wird stellvertretende Chefredakteurin für das Ressort Nachrichten Inland und Ausland, sowie für die "Bild"-Regionalausgaben. Alexandra Würzbach, 44, bisher Autorin bei "Bild", steigt zur Textchefin und zum Mitglied der Chefredaktion auf. Alle drei starten in den neuen Positionen zum 15. März.

Tanit Koch startete ihre journalistische Laufbahn 2005 an der Axel Springer Journalistenschule. Danach war sie zwei Jahre Büroleiterin des "Bild"-Chefredakteurs. 2009 wechselte Koch als verantwortliche Redakteurin für Sonderaufgaben in die Chefredaktion der Welt-Gruppe und wurde 2010 "Bild"-Textchefin. Seit Juli 2011 ist sie Redaktionsleiterin von "Bild" Hamburg.

Doris Hart ist seit 2000 bei Axel Springer und seit August 2011 Textchefin von "Bild". Davor arbeitete sie bei "Bild am Sonntag" als Ressortleiterin Nachrichten und war Mitglied der Chefredaktion. In weiteren Stationen war sie Lokalchefin beim "Hamburger Abendblatt" und stellvertretende Redaktionsleiterin bei "Bild" Bremen und "Bild" Hannover.

Alexandra Würzbach startete 1990 an der Axel Springer Journalistenschule, danach arbeitete sie u.a. bei "Bild" Dresden und in der "Bild"-Bundesredaktion. 1994 wechselte sie zur "B.Z." und war dort zuletzt Unterhaltungschefin. Von 2001 bis 2002 war sie Deutschland-Korrespondentin beim Ringier-Verlag, anschließend arbeitete sie als freie Journalistin. Seit 2007 ist sie wieder fest als Autorin bei "Bild".

Gensing und Selch gehen

Der bisherige Leiter der Nachrichtenredaktion Carsten Gensing, 43, und der Unterhaltungschef Gerald Selch, 43, verlassen die "Bild"-Redaktion auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen, wie es in der Mitteilung heißt.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.