Endlich mal ein Primetime-Sieg für Sat.1: "Criminal Minds" drängelt RTL-Serienpiloten von der Piste

 

Rollentausch im Hause ProSiebenSat.1: Am Donnerstag, neben dem Sonntag der einzig verbliebene starke Abend von Sat.1, setzte sich "Criminal Minds" mit 1,89 Mio jüngeren Fans (Marktanteil: 16,2%) vor die RTL-Actionkomödie "Turbo & Tacho". Ob aus der angesichts von nur 14,0% noch eine Serie wird? Eher nicht. 

Rollentausch im Hause ProSiebenSat.1: Am Donnerstag, neben dem Sonntag der einzig verbliebene starke Abend von Sat.1, setzte sich "Criminal Minds" mit 1,89 Mio jüngeren Fans (Marktanteil: 16,2%) vor die RTL-Actionkomödie "Turbo & Tacho". Ob aus der angesichts von nur 14,0% noch eine Serie wird? Eher nicht. 

Für ein mögliches Serien-Comeback von Axel Stein interessierten sich 1,66 Mio Werberelevante - zu wenig für hochfliegende Hoffnungen. Direkt dahinter klemmte bereits die zweite Sat.1-Erfolgsserie "Elementary": Sie sammelte 1,55 Mio jüngere Fans ein (13,2%).

"The Beauty and the Nerd": Zu schwach für die Primetime

Die Loser-Rolle ging damit diesmal an ProSieben: Dort enttäuschte die neue Show-Reihe "The Beauty and the Nerd" nach dem mauen Start in der Vorwoche schon wieder. Ihr blieben zwar exakt ihre 1,21 Mio jüngeren Fans. Der Marktanteil stieg diesmal sogar minimal auf 10,3%. Trotzdem: Für die Primetime bei ProSieben ist das natürlich zu wenig.

Unter den Zweiligisten schnitt Vox mit dem Spielfilm "Schwer verliebt" noch anständig, wenn auch wenig berauschend ab (7,5%). 

Frank Rosin sticht die RTL-II-Kochprofis aus

Interessant das Duell zwischen RTL II und kabel eins: Hier setzte sich "Rosins Restaurant" mit vergleichsweise starken 6,6% vor "Die Kochprofis" (5,9%). Mit dem RTL II-Klassiker "Frauentausch" ging's im Anschluss allerdings auf 7,7% hoch.

Bei den Öffentlich-Rechtlichen hatte die ARD dem ZDF-Karneval einen "Donna Leon"-Krimi entgegensetzt: Für die Wiederholung von "Beweise, dass es böse ist" interessierten sich 4,75 Mio Gesamtzuschauer - darunter immerhin 820.000 Jüngere (6,9%).

Senioren-TV aus den Sartory Sälen in Köln

"Mer losse d'r Dom in Kölle" blieb dagegen mit 5,06 Mio Gesamtzuschauern (510.000 Jüngere, 4,5%) weitestgehend Renterfernsehen. 

Unterm Strich ging RTL mit nur 14,9% (14- bis 49-Jährige) aus der Donnerstagsschlacht. ProSieben kam auf einen Tagesmarktanteil von 10,3%, Sat.1 auf 10,2%. Vox erreichte 8,6% der Jüngeren, RTL II 7,2% und die ARD 6,1%.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.