Verlagsleiter geht: Christof Distler verlässt den Olympia-Verlag

 

Der Olympia-Verlag und Verlagsleiter Christof Distler gehen künftig getrennte Wege: Man habe sich wegen unterschiedlicher Auffassungen in der Ausrichtung der künftigen Geschäftspolitik einvernehmlich getrennt, heißt es.

Der Olympia-Verlag und Verlagsleiter Christof Distler gehen künftig getrennte Wege: Man habe sich wegen unterschiedlicher Auffassungen in der Ausrichtung der künftigen Geschäftspolitik einvernehmlich getrennt, heißt es. Distler hatte die Verlagsleitung Anfang 2007 gemeinsam mit Toni Schnell übernommen (kress.de vom 4. Januar 2007).

Im Olympia-Verlag erscheint u.a. das Fußball-Magazin "Kicker". Die verkaufte Auflage der Montags-Ausgabe sank laut IVW von 188.089 (4/2011) auf 185.877 Exemplare (4/2012). Die Donnerstags-Ausgabe legte hingegen im Verkauf zu: Die Auflage stieg von 147.716 (4/2011) auf 165.823 Exemplare (4/2012).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.