Neues Magazin aus der "Geo"-Gruppe: "Geo Epoche Panorama" erscheint im Großformat

11.02.2013
 

Seit 14 Jahren setzt "Geo Epoche", das Geschichtsmagazin der "Geo"-Gruppe von G+J, auf die Kraft zeitgenössischer Aufnahmen, um historische Ereignisse zu veranschaulichen. In der neuen Heftreihe "Geo Epoche Panorama" (EVT: Mittwoch, 13. Februar) übernimmt die Fotografie nun die Hauptrolle.

Seit 14 Jahren setzt "Geo Epoche", das Geschichtsmagazin der "Geo"-Gruppe von G+J, auf die Kraft zeitgenössischer Aufnahmen, um historische Ereignisse zu veranschaulichen. In der neuen Heftreihe "Geo Epoche Panorama" (EVT: Mittwoch, 13. Februar) übernimmt die Fotografie nun die Hauptrolle. Die Zeitschrift erscheint künftig alle sechs Monate.

In "Geo Epoche Panorama", das im Großformat erscheint und auf hochwertigem Papier gedruckt ist, wird ein Zeitalter überwiegend in Bilder präsentiert, ergänzt um kurze, erläuternde Texte. In seiner ersten Ausgabe widmet sich das Heft dem Deutschen Kaiserreich: dem ersten deutschen Nationalstaat. In vier Kapiteln erzählen Historiker von Alltag, Wandel, Zeitgeist und Macht in jenen Jahrzehnten zwischen der Reichsgründung 1871 und dem Beginn des Ersten Weltkriegs 1914, in denen das moderne Deutschland entstand. Die Ausgabe hat 132 Seiten und kostet 13,50 Euro. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.