Vier Politikerinnen diskutieren um 200.000 Euro: Ladies Night bei Stefan Raabs "Absolute Mehrheit"

11.02.2013
 

Frauenrunde bei Stefan Raab: In der zweiten Ausgabe der politischen Talkshow "Absolute Mehrheit - Meinung muss sich wieder lohnen" diskutieren vier Politikerinnen um 200.000 Euro. Die Namen der Frauen gab der Sender ProSieben noch nicht bekannt.

Frauenrunde bei Stefan Raab: In der zweiten Ausgabe der politischen Talkshow "Absolute Mehrheit - Meinung muss sich wieder lohnen" diskutieren vier Politikerinnen um 200.000 Euro. Die Namen der Frauen gab der Sender ProSieben noch nicht bekannt. Die Sendung ist am kommenden Sonntag ab 22.50 Uhr zu sehen.

In "Absolute Mehrheit - Meinung muss sich wieder lohnen" diskutieren die Talkgäste live drei von Stefan Raab vorgegebene Themen. Die Zuschauer vor den Bildschirmen stimmen per Telefon und SMS ab, wer sie am meisten überzeugt. Gemeinsam mit ProSiebenSat.1-Nachrichtenchef Peter Limbourg analysiert dann Stefan Raab die Ergebnisse. Erreicht eine der Teilnehmerinnen am Sonntag mehr als 50 Prozent der Stimmen und damit die absolute Mehrheit, erhält sie 200.000 Euro zu ihrer freien Verwendung. Der Jackpot erhöht sich für die nächste Sendung um weitere 100.000 Euro, sollte dies keinem Talkgast gelingen.

Raab und ProSieben wollten mit der Sendung das Interesse von jungen Zuschauern für die Politik wecken. Zum Auftakt gelang das: 18,6 Prozentder 14- bis 49-jährigen Zuschauer sahen die Premiere im November letzten Jahres. Beim Zielpublikum zwischen 14 und 29 Jahren erreichte die Sendung einen starken Marktanteil von 24,9 Prozent.

Im aktuellen Spiegel schlägt der CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber Raab als Co-Moderator des kommenden TV-Kanzlerduells vor. Stoiber ist Beiratsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media AG, für die auch Raab arbeitet.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.