Monothematisches Sonderheft: Spiegel Verlag bringt "Spiegel Job" an den Kiosk

 

Lesestoff für Berufseinsteiger: Am Dienstag, 30. April, legt der Spiegel Verlag das neue Sonderheft "Spiegel Job" aus.  Das monothematische Magazin richtet sich an Studenten, die sich über den Einstieg ins Berufsleben informieren möchten, an junge Akademiker, die am Beginn ihrer Karriere stehen, und an Young Professionals, die bereits erste Erfahrungen in der Arbeitswelt gesammelt haben.

Lesestoff für Berufseinsteiger: Am Dienstag, 30. April, legt der Spiegel Verlag das neue Sonderheft "Spiegel Job" aus.  Das monothematische Magazin richtet sich an Studenten, die sich über den Einstieg ins Berufsleben informieren möchten, an junge Akademiker, die am Beginn ihrer Karriere stehen, und an Young Professionals, die bereits erste Erfahrungen in der Arbeitswelt gesammelt haben.

Auf 130 Seiten beantwortet "Spiegel Job" u.a. diese Fragen: Wie nutze ich Social Media für meine Bewerbung? Welches Gehalt darf ich fordern? Muss ich jetzt zur Bank, zum Versicherungsmakler und zum Steuerberater? Außerdem bietet das Sonderheft Branchenreports, Berufsreportagen, Porträts sowie Beiträge zum Arbeiten im Ausland.

Konzipiert und betreut wird "Spiegel Job" gemeinsam von der Redaktion des "UniSpiegel" und dem Ressort "KarriereSpiegel" von "Spiegel Online". Das Heft erscheint mit einer Druckauflage von rund 150.000 Exemplaren und kostet 4,90 Euro. Der Anzeigenpreis für 1/1 Seite liegt bei 12.900 Euro, Anzeigenschluss ist Montag, 25. März.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.