Das Einkaufs-Experiment von Amex und Twitter

American Express und Twitter testen ein neues Bezahlsystem. Kunden des Kreditkartenkonzerns können ab sofort auch per Twitter Geld ausgeben. Dazu müssen sie ihre Kreditkarte mit ihrem Profil beim Kurzmitteilungsdienst verbinden. Danach können sie eine Reihe von Produkten einkaufen, indem sie bestimmte Hashtags twittern.

Das Video zeigt, wie der Service funktioniert.

Mit dem Hashtag #BuyAmexGiftCard25 bekommen American-Express-Kunden zum Beispiel eine Geschenkkarte mit 25 Dollar Guthaben für 15 Dollar. Zum Start soll es unter anderem auch Amazons Tablet Kindle Fire HD oder die Spielkonsole Xbox 360 von Microsoft günstiger geben. Zu dem Service gehört ferner, dass man nach dem Twittern bestimmter Hashtags Rabatte in teilnehmenden stationären Geschäften abstauben kann. 

Dass Nutzer auf einen Antwort-Tweet von Amex warten müssen und ihn dann binnen 15 Minuten mit einer weiteren Twitter-Nachricht bestätigen müssen, soll für die nötige Sicherheit sorgen. Interessant bei dem Test wird vor allem sein, ob Nutzer ihre Kaufabsichten öffentlich machen und damit gleichzeitig für das Produkt trommeln. Wie Twitter von der Kooperation profitieren könnte - beispielsweise über Provisionen - ist noch unklar. 

13.02.2013
Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.